10 spanische Wörter mit unterschiedlichen Bedeutungen
von Lingoda Team
August 03, 2015

Wenn Sie Spanisch lernen, wissen Sie sehr wahrscheinlich, dass bestimmte Dinge trotzdem mit unterschiedlichen Wörtern beschrieben werden können, abhängig von dem jeweiligen Land, in dem sie benutzt werden. Wie Sie auch wissen, unterscheidet sich das Spanisch, das in Spanien gesprochen wird, beispielsweise von dem in Peru und viele Wörter werden auch aufgrund des lokalen Akzentes anders betont – erinnern Sie sich noch an unseren Blogartikel zum Thema spanische Dialekte? Wenn Sie den Artikel verpasst haben oder einfach nur Ihr Gedächtnis auffrischen wollen, dann werfen Sie einfach einen Blick darauf.

Sind Sie bereit? Dann lassen Sie uns jetzt 10 Wörter anschauen, die in den verschiedensten spanischsprachigen Regionen verwendet werden, aber nicht dieselbe Bedeutung haben. Diese hängt von dem jeweiligen Ort ab, an dem sie gebraucht werden. Diese Liste kann sehr hilfreich sein, wenn Sie planen, auf einer Reise Spanisch zu sprechen. Also lernen Sie am besten die verschiedenen Begriffe, um peinliche Situationen zu vermeiden.


torta-mexican-food.jpg

1. Torta

Wenn Sie in einem Restaurant eine „torta“ bestellen, kann es sein, dass Sie in den unterschiedlichen Staaten auch unterschiedliche Dinge serviert bekommen. In Spanien bekommen Sie vermutlich einen süßen Kuchen, ähnlich einer Geburtstagstorte – wie auch immer, seien Sie sich bewusst, dass dieses Wort in Spanien aber auch gebraucht wird, um einen Schlag in das Gesicht auszudrücken! In einigen spanischen Regionen wird ebenfalls der Ausdruck „torta“ verwendet, um ein rundes flaches Brot zu beschreiben, welches ohne Hefe gebacken wurde.

In Mexiko würden Sie jedenfalls ein weißes Sandwich mit Gemüse, Schinken, Eiern, Avocado oder Fleisch vorgesetzt bekommen, wenn Sie nach einer „torta“ fragen.

Und zu guter Letzt erhalten Sie, wenn Sie auf den Philippinen nach einer „torta“ fragen, ein spezielles Omelett mit Eiern, Fleisch und manchmal Zwiebeln und Kartoffeln.

2. Chucha

In Kolumbien wird das Wort „chucha“ gebraucht, um einen schlechten Achselgeruch zu beschreiben. In Argentinien steht es wiederum für das weibliche Fortpflanzungsorgan und ist gleichzeitig in vielen lateinamerikanischen Ländern eine Beleidigung. In Chile wird der Satz: „está a la chucha“, mit etwas weit entferntem übersetzt.

3. Fresa

In den meisten spanischsprachigen Ländern ist die Erdbeere mit dem Wort „fresa“ gemeint. Andererseits wird diese Frucht in Argentinien „frutilla“ genannt.

Wenn es in Mexiko gebraucht wird, beschreibt „fresa“ eine junge Person, die sich adrett verhält und ist gleichzeitig im negativen Sinn gemeint. Mexikanische Teenager verwenden es, um einen typischen überheblichen, egozentrischen und reichen Mexikaner zu betiteln. Das Gegenteil von „fresa“ wäre „naco“, was abwertend so viel wie geschmacklose Menschen ohne Manieren bedeutet.

4. Banqueta

Wenn Sie das Wort „banqueta“ in Mexiko oder Guatemala sehen, werden die Menschen verstehen, dass Sie über den Bürgersteig reden. In den meisten Ländern wird es mit Sitzbank übersetzt, der Ausdruck für Bürgersteig wäre dann „acera“ .

5. Coche

In Spanien heißt „coche“ Auto. In Guatemala ist es allerdings das umgangssprachliche Wort für Schwein und in Chile kann es außerdem benutzt werden, um einen Kinderwagen zu beschreiben. Oh und übrigens: Es gibt viele verschiedene Varianten für das Wort Auto in spanischsprachigen Ländern. In Mexiko sagen die Leute „choche“ oder „carro“. In Kolumbien und Venezuela ist „carro“ ebenfalls der bevorzugte Begriff, während in Argentinien, Chile. Uruguay und Peru einfach „auto“ gesagt wird.

guagua-bus-latinamerica.jpg

6. Chucho

In der Mehrzahl der spanischsprachigen Länder ist „chucho“ ein Slang und steht für einen Hund oder Köter, aber es bedeutet auch Gänsehaut. In Zentralamerika wird „chucho“ als geizig verstanden, damit kann aber auch ein Verbrecher oder eine unzuverlässige Person gemeint sein. „chucho“ heißt in Argentinien wiederum kalt, in Chile Gefängnis und in Mexiko charakterisiert es jemanden, der schlau und gebildet ist. In Lateinamerika ist es ebenfalls Umgangssprache für den Begriff Joint. Abschließend ist „chucho“ auch ein Spitzname, der Menschen gegeben wird, die Jesus heißen!

7. Guagua

„Guagua” ist der umgangssprachliche Begriff für Baby („bebé“ in europäischem Spanisch). In der Karibik, den Kanarischen Inseln und Spanien, steht der Ausdruck „guaguas“ für Busse mit einer festen Route.

8. Rato

„Rato“ bedeutet wörtlich „während“ oder „Teil“, also eine undefinierte Zeit. Der Gebrauch des Wortes hängt definitiv von dem Land ab, wo es verwendet wird. Hier wird es dann aber kompliziert. In Mexiko steht es für eine kurze Zeitspanne (einen Moment), in Spanien andererseits definiert „un rato“ eine lange Zeitperiode.

9. Mona

„Mona“ ist der Begriff, der einen weiblichen Affen charakterisiert. Dieses Wort hat weitere Bedeutungen in der restlichen, spanischsprachigen Welt. In Spanien beschreibt „mona“ ein süßes Mädchen, während es in Kolumbien andererseits ein Slang ist und benutzt wird, um eine blonde bzw. weiße Frau zu beschreiben („mono“ wäre das männliche Äquivalent). Zu guter Letzt wird das Wort in Venezuela verwendet, um über eingebildete Mädchen zu sprechen.

10. Buzo

„Buzo“ bedeutet Fahrer im europäischen Spanisch. Allerdings hat es noch zahlreiche andere lokale Bedeutungen. Ein „buzo“ ist ein Sweatshirt in Argentinien, eine Jogginghose in Chile und Costa Rica und in Guatemala wird das Wort sehr oft genutzt, um jemanden zu charakterisieren, der besonders gut in etwas ist.

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Verbundene posten

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Pin It on Pinterest

Share This