Weihnachten in englischsprachigen Ländern
von Lingoda Team
December 18, 2015

Weihnachten ist ein wichtiges jährliches Fest, welches überall in der englischsprachigen Welt gefeiert wird und dazu dient, der Geburt von Jesus Christus zu gedenken. Doch obwohl es im Kern ein religiöses Fest ist, hat es auch eine eigene Symbolik und Bildsprache. So glauben viele Kinder an eine imaginäre Figur namens Santa Claus, der die Geschenke bringt. Wir wollen hier einen Blick darauf werfen, wie die verschiedenen englischsprachigen Länder Weihnachten feiern.

christmas-in-the-USA.jpg

Weihnachten in den USA

Aufgrund der Tatsache, dass Amerika ein Land mit vielen Kulturen ist, variieren die spezifischen Weihnachtsbräuche von Ort zu Ort, abhängig von der Herkunft jeder einzelnen Familie. Dennoch gibt es bestimmte Gebräuche, die weit verbreitet sind. So hat zum Beispiel fast jedes Dorf und jede Stadt einen großen Weihnachtsbaum und Weihnachtsdekorationen. Zudem dekorieren viele Amerikaner gerne die Vorderseite ihres Hauses mit hellen Lichtern und sogar Figuren.

Die meisten Familien haben ihre Traditionen von Kulturen des westlichen Europas und als Hauptweihnachtsmahlzeit wird typischerweise Pute oder Schinken gegessen, meist gemeinsam Cranberry Sauce. Doch Familien, deren Ursprung in Osteuropa liegt, entscheiden sich vielleicht auch für Suppen, Kohlgerichte und Würstchen und die beträchtliche Zahl italienischer Familien des Landes bevorzugen meist Lasagne und andere traditionelle, italienische Gerichte.

Die katholischen Gemeinden nehmen an der Mitternachtsmesse an Heiligabend teil. Dieser Gottesdienst ist meist besser besucht als andere Gottesdienste im Jahr, da hier meist auch diejenigen kommen, die normalerweise nicht regelmäßig in die Kirche gehen. In manchen der südlicheren Teile des Landes wurden Traditionen aus Mexiko übernommen, wie das Anzünden der ‘Luminarias’ oder Kerzen, die an die Seiten von Wegen gestellt werden, um für Maria und Joseph den ‘Weg zu erleuchten’.

Die Geschenke werden üblicherweise am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages (25. Dezember) ausgetauscht. Die Kinder glauben jedoch, dass diese in der Nacht zuvor von Santa Claus gebraucht worden sind. Am Tag danach werden oft die übrig gebliebenen Reste gegessen und man schaut gemeinsam mit der Familie fern. Manche Gemeinden gehen einem Brauch namens ‘Mummering’ nach, so haben beispielsweise Städte wie Philadelphia eine Mummer’s Day Parade mit Kostümen, Musik und Festzügen.

christmas carols-uk.jpg

Weihnachten im Vereinigten Königreich

Im Vereinigten Königreich gestalten sich die Weihnachtsfeierlichkeiten recht ähnlich wie die, die man in den USA beobachten kann. Der Schwerpunkt des Festes liegt auf der Familie und die Geschenke werden am ersten Weihnachtsfeiertag ausgetauscht. Auch hier glauben die Kinder, dass die Präsente von Santa Claus gebracht werden und unter dem Weihnachtsbaum oder in ihren Weihnachtsstrümpfen hinterlassen werden. In der Zeit vor Weihnachten besuchen die Leute oft Krippenspiele oder schauen sich Pantomimen an.

Wie auch in Amerika besteht das Hauptweihnachtsmahl oft aus Pute, welche für gewöhnlich zur Mittagszeit am ersten Weihnachtsfeiertag gegessen wird. Bratkartoffeln, Gemüse und Füllungen werden als Beilage gegessen. Manche Familien wählen Gans oder Rind statt Pute und die Gerichte werden oft mit Cranberry Sauce, Brotsauce oder Bratensauce übergossen. Beliebte Nachspeisen sind unter anderem Weihnachtspudding, Weihnachtskuchen oder Minzküchlein.

Die Straßen in England werden mit weihnachtlichen Lichtern geschmückt, die oft von Stars oder lokalen Berühmtheiten angemacht werden. Die Kirchen veranstalten Gottesdienste, bei denen sich die Leute versammeln, um gemeinsam zu singen. Auch Kinder, die im Dezember von Haus zu Haus ziehen, um für ihre Nachbarn Weihnachtslieder zu singen, sind ein üblicher Anblick.

Der Tag nach Weihnachten ist als Boxing Day bekannt (bei uns also der zweite Weihnachtsfeiertag) und ist ein gesetzlicher Feiertag. Doch im Großen und Ganzen wird er eher als Shopping Tag angesehen, an dem viele Einzelhandelsgeschäfte schon vor 7 Uhr öffnen und besondere Boxing Day Rabatte anbieten. Im Winter herrscht im Vereinigten Königreich in der Regel schlechtes Wetter, doch während der Weihnachtszeit hoffen viele Menschen auf Schnee – insbesondere am ersten Weihnachtsfeiertag. Wird diese Hoffnung erfüllt, wird dies als ‘weiße Weihnachten’ bezeichnet.

christmas-in-galway-ireland.jpg

Weihnachten in Irland

Im Allgemeinen sind die Weihnachtsfeierlichkeiten in Irland ähnlich wie die, die man im Vereinigten Königreich beobachten kann, doch für die katholischen Familien dauert die Weihnachtszeit vom 8. Dezember bis zum 6. Januar an. Dies ist der Tag des Dreikönigsfestes, welches auch manchmal als ‘kleines Weihnachten’ bekannt ist. Santa Claus ist hier als Saint Nicholas bekannt und die weihnachtlichen Speisen gestalten sich sehr ähnlich wie in anderen Ländern, obschon manche Familien gewürztes Rindfleisch als Hauptmahlzeit servieren.

In Irland ist der Boxing Day als St. Stephen’s Day bekannt und viele verfahren an diesem Tag ähnlich wie die Menschen in den USA und in England, man isst die Reste der Vortage und verbringt den Tag mit der Familie. Eine alte irische Tradition nach, die ebenfalls an diesem Tag stattfindet, werfen sich die Menschen in Schale und gehen von Haus zu Haus um zu singen und Instrumente zu spielen. Dies wird als Wren Boys Prozession bezeichnet. Traditionell werden am Boxing Day außerdem Pferderennen und Fußballspiele veranstaltet.

Alles in Allem hat Weihnachten in Irland eine stärkere religiöse Komponente als im Vereinigten Königreich und in dieser Zeit des Jahres sind die Gottesdienste extrem gut besucht, insbesondere an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag. In vielen irischen Haushalten dienen eine traditionelle Krippe und ein Weihnachtsbaum als Dekoration.

christmas-in-canada.jpg

Weihnachten in Kanada

Obwohl die Feierlichkeiten in Kanada Ähnlichkeiten zu denen in den Vereinigten Staaten aufweisen, gibt es in Kanada einige charakteristische Kulturen, was bedeutet, dass es auch hier ein paar deutliche Unterschiede gibt. Doch eine weitverbreitete Tradition in den englischsprachigen Teilen des Landes ist die Nutzung von echten Tannen- oder Pinien-Weihnachtsbäumen. Diese sind besonders in der östlichen Provinz von Nova Scotia typisch, wo man in den Dörfern und Städten riesige Bäume sehen kann.

Viele kanadische Familien entscheiden sich, ihre Geschenke an Heiligabend statt am ersten Weihnachtsfeiertag auszutauschen, während andere ein Präsent an Heiligabend und den Rest an 25. Dezember schenken. Das Staatsoberhaupt hält am ersten Weihnachtsfeiertag traditionell eine Rede, die von vielen Familien angesehen wird, während sie ihre Hauptmahlzeit essen. Dies haben die Kanadier mit den Menschen in anderen Commonwealth Ländern, wie Großbritannien und Australien, gemeinsam.

Wie auch im Vereinigten Königreich ist in Kanada der Boxing Day ein gesetzlicher Feiertag, der von vielen Leuten als Shopping Tag genutzt wird, da die Geschäfte früh öffnen und vergünstigte Preise anbieten. In manchen Teilen des Landes, wie im nördlichen Ontario, ist es den Geschäften nicht erlaubt, am Boxing Day zu öffnen. In diesen Gebieten findet ein ähnlicher Ausverkauf für gewöhnlich am 27. statt.

christmas-in-australia.jpg

Weihnachten in Südafrika

Die Weihnachtsfeierlichkeiten in Südafrika unterscheiden sich von denen, die man in anderen englischsprachigen Ländern sieht. Das liegt daran, dass Weihnachten dort im Sommer stattfindet, also sind Sonnenschein und warmes Wetter die Norm. Aus diesem Grund nehmen viele Südafrikaner ihr traditionelles Weihnachtsmahl draußen ein, andere gehen sogar noch einen Schritt weiter und verbringen die Weihnachtszeit auf einem Camping Trip.

Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages verbringen viele Familien ihre Zeit draußen, sie spielen zum Beispiel Spiele oder gehen schwimmen. Dennoch sind, dank der gemeinsamen Geschichte, viele südafrikanische Bräuche ähnlich wie die, die man in England beobachten kann. So werden zum Beispiel die Geschenke am ersten Weihnachtsfeiertag ausgetauscht, in den Häusern werden Weihnachtsbäume aufgestellt, die Kinder glauben an Santa Claus, Weihnachtspudding ist ein beliebtes Dessert und der Boxing Day wird als nationaler Feiertag zelebriert.

christmas-fairylights.jpg

Weihnachten in Australien und Neuseeland

Wie in Südafrika wird Weihnachten sowohl in Australien als auch in Neuseeland im Hochsommer gefeiert. Dennoch wurden viele Aspekte der Bilddeutung rund um Weihnachten direkt vom Vereinigten Königreich und Nordamerika übernommen. Deshalb wird auf Weihnachtskarten eine winterliche Schneelandschaft genutzt und

Santa Claus wird dennoch auf einem Schlitten und mit einem Fellmantel dargestellt.

Auch in den Haushalten ist der Weihnachtsbaum, wie in anderen englischsprachigen Ländern, der Mittelpunkt der Weihnachtsdekoration. Und wieder einmal besteht das traditionelle Weihnachtsmahl aus Pute, obschon es nicht ungewöhnlich ist, dazu kaltes Fleisch und Salat zu servieren, um es passender zur Jahreszeit zu gestalten. Anders als im Vereinigten Königreich und den USA ist das gemeinsame Fernsehschauen aufgrund des warmen Wetter kein wichtiger Teil der australischen Tradition.

Weihnachten in Neuseeland ähnelt normalerweise dem in Australien, doch es gibt ein paar deutliche Unterschiede. So ist zum Beispiel ein einheimischer Baum namens PÅhutukawa, an welchem große rote Blüten wachsen, in diesem Land ein wichtiges Weihnachtssymbol. Manchmal bezeichnet man ihn als neuseeländischen Weihnachtsbaum. Sowohl in Australien als auch in Neuseeland wird der Boxing Day gefeiert und die Berufstätigen beider Länder bekommen für gewöhnlich am ersten Weihnachtsfeiertag und am Boxing Day frei.

Vocabulary List

    • ‘Christmas Tree’ – Weihnachtsbaum
    • ‘Santa Claus’ – Der Weihnachtsmann
    • ‘Christmas Cracker’ – Knallbonbon
    • ‘Carol’ – Ein religiöses Lied, wie eine Hymne, oder ein nicht-religiöses Lied über die Weihnachtsfeiertage.
    • ‘Pantomime’ – Eine musikalische Bühnenproduktion, die auf Familien ausgerichtet ist, für gewöhnlich mit lustigen Elementen.
    • ‘Nativity’ – Krippenspiel
    • ‘White Christmas’ – Eine Phrase, die in Bezug auf Schnee während der Weihnachtszeit genutzt wird, insbesondere am ersten Weihnachtsfeiertag.
    • ‘Boxing Day’ – Der Tag nach dem ersten Weihnachtsfeiertag, manchmal auch als St. Stephen’s Day bekannt.
    • ‘Mistletoe’ – Mistelzweig
    • ‘Wrapping Paper’ – Geschenkpapier
    • ‘Wreath’ – Kranz
    • ‘Christmas Card’ – Weihnachtskarte
    • ‘Festive Period’ – Festliche Zeit
  • ‘Fairy Lights’ – Lichterkette
  • ‘Tinsel’ – Lametta

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Verbundene posten

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Pin It on Pinterest

Share This