Feierlichkeiten zum St. Patrick’s Day: Lustige Fakten und nützliches Vokabular
von Lingoda Team
March 13, 2017

Für viele Menschen ist der St. Patrick’s Day ein Tag, um die irische Kultur zu feiern, irisches Bier oder irischen Whiskey zu trinken und um Straßenumzügen beizuwohnen. In Wahrheit hat dieser Tag jedoch eine viel größere kulturelle Bedeutung, besonders für Christen, die in Irland wohnen, oder Menschen, die irischer Abstammung sind und woanders auf der Welt wohnen.

Während der Feiertag in jüngster Zeit einen kommerziellen Aspekt angenommen hat und sich zu einer allgemeinen Angelegenheit entwickelt hat, um das „Irischsein“ zu feiern, so ist der eigentliche Anlass für diesen Feiertag das Gedenken des Heiligen Patricks, dem Schutzheiligen Irlands. Am 17. März gefeiert, ist der Tag sowohl in der Republik Irland als auch in Nordirland ein Feiertag und wird auch in vielen weiteren Ländern gefeiert.

Die Ursprünge des St. Patrick’s Day

Der St. Patrick’s Day feiert das Leben des Heiligen Patricks, einer der bedeutendsten Figuren in der irischen und zugleich katholischen Geschichte. Der heilige Patrick war aber bemerkenswerterweise gar kein Ire und wurde in Großbritannien im späten 4. Jahrhundert geboren. Gemäß seiner eigenen Berichte wurde er im Alter von 16 Jahren entführt und nach Irland verschleppt.

Man glaubt, dass der Heilige Patrick für ungefähr sechs Jahre in Irland gefangen gehalten wurde, wo er als Hirte arbeitete. Nachdem er eine Stimme im Schlaf hörte, die wie er glaubte von Gott stammte, entkam er und floh zurück nach Großbritannien, studierte dort das Christentum und wurde Priester. Daraufhin machte er sich zurück auf den Weg nach Irland, wo er viele Jahre damit verbrachte, Heiden zum Christentum zu konvertieren.

Ein weitverbreiteter Mythos entstand über die Jahre hinweg, der besagt, dass der Heilige Patrick alle Schlangen aus Irland vertrieb. Wenn man einer Vielzahl von Experten jedoch Glauben schenkt, dann war diese Region niemals von Schlangen besiedelt. Diese Geschichte scheint wohl eher eine Metapher dafür zu sein, wie der Heilige Patrick dabei geholfen hat die alten, heidnischen Bräuche aus Irland zu vertreiben.

Den St. Patrick’s Day feiert man am 17. März, welcher der Tag ist, an dem man glaubt, dass der Heilige Patrick gestorben ist. Viele Historiker nehmen für das Todesjahr ein Jahr um das Jahr 460 n. Chr. in Betracht, während andere ein späteres Datum gegen 493 n. Chr. nennen. Wie dem auch sei, die Mythologie, die den Heiligen Patrick umgab, brauchte einige Jahrhunderte um sich zu entwickeln und der erste St. Patrick’s Day wurde entweder im 9. oder 10. Jahrhundert begangen und bestand wohl zunächst aus einem einfachen Festtag.

 

Wie feiert man St. Patrick’s Day heute?

Religiöse Feierlichkeiten in Verbindung mit dem St. Patrick’s Day beinhalten üblicherweise den Besuch eines Gottesdienstes in einer Kirche und ein Festmahl. Diejenigen, die den St. Patrick’s Day feiern, müssen sich in der Tat nicht an die strengen Regeln des Fastens in Bezug auf Beschränkungen beim Essen und Trinken in der Fastenzeit halten und dies scheint einer der Gründe zu sein, warum das Trinken ein so wichtiger Bestandteil der Feierlichkeiten zu diesem Feiertag ist.

Happy st.patricks, celebration

Wie jedoch auch mit so vielen anderen Feiertagen, beschränkt sich das Feiern des St. Patrick’s Day nicht nur auf die Kirche, sondern man feiert diesen Tag auch im Allgemeinen. Die zeitgenössischen Feierlichkeiten, die oftmals daraus bestehen, dass man irischen Alkohol verzehrt, man grün trägt, man Paraden beiwohnt und man irische Musik hört, sind stark von der irischen Diaspora beeinflusst, die dadurch entstand, dass Iren in andere Teile der Welt ausgewandert sind, einschließlich Großbritannien und der Vereinigten Staaten.

Wie bereits erwähnt, ist der St. Patrick’s Day ein offizieller Feiertag sowohl in der Republik Irland als auch in Nordirland sowie auch in der Provinz Neufundland in Kanada, die einen beachtenswerten Anteil an irischstämmiger Bevölkerung hat. Der Feiertag wird jedoch auch ausgiebig in den Vereinigten Staaten, in Großbritannien und vielen anderen Teilen der Welt begangen.

Der St. Patrick’s Day bleibt eine Feier zum Gedenken des Schutzheiligen von Irland und eine Feier der irischen Kultur, was natürlich bedeutet, dass dies besonders für Menschen von irischer Abstammung wichtig ist. Der Feiertag hat jedoch so viel an Bedeutung gewonnen, dass auch Menschen, die keinerlei Verbindung mit Irland haben, mitfeiern möchten. Diese Menschen beschreiben sich selbst oftmals als „Irisch im Herzen“.

 

Lustige Fakten über den St. Patrick’s Day

st.patrick, lepreachaun, vocabulary

  • Obwohl er der Schutzheilige von Irland ist, so glaubt man, dass der Heilige Patrick eigentlich in Großbritannien geboren wurde.
  • Die Farbe Grün wird erst seit dem 18. Jahrhundert mit dem St. Patrick’s Day in Verbindung gebracht.
  • Der St. Patrick’s Day ist ein nationaler Feiertag in der Republik Irland und in Nordirland.
  • Schätzungen zufolge sind mehr als 30 Millionen Amerikaner irischer Abstammung.
  • Es heißt, dass der Heilige Patrick ein dreiblättriges Kleeblatt (Shamrock) als Metapher für die Dreifaltigkeit Gottes während seines Unterrichts verwendet haben soll.
  • Essen, das man mit dem St. Patrick’s Day assoziiert sind Corned Beef (gepökeltes Rindfleisch), Kohl und Kartoffeln.
  • Auch wenn man den Feiertag mit Irland in Verbindung bringt, findet die größte Parade anlässlich des St. Patrick’s Days in New York statt.
  • Pubs und Kneipen in Irland waren eigentlich bis zu den 1970ern am St. Patrick’s Day geschlossen!

 

Vokabular zum St. Patrick’s Day

Egal ob Sie anlässlich des St. Patrick’s Days ausgehen oder sich nur in Vorbereitung auf den Feiertag weiterbilden möchten, es ist wahrscheinlich, dass Sie ungewohntes Vokabular antreffen. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir im Folgenden einen kurzen Sprachführer für den St. Patrick’s Day zusammengestellt. Dieser beinhaltet einige der wichtigsten Wörter, die man mit diesem Feiertag in Verbindung bringt.

Irish vocabulary, st. patricks day

Shamrock – das dreiblättrige Kleeblatt, das als Symbol für Irland verwendet wird.

Emerald Isle – ein Spitzname für Irland, es bedeutet „die smaragdgrüne Insel“ und wurde vom Dichter William Drennan geprägt.

Leprechaun – ein kleines koboldartiges Wesen der irischen Mythologie mit magischen Kräften, man assoziiert es mit Irland.

Fiddle – ein anderer Name für die Violine, die eine wichtige Rolle in der traditionellen irischen Musik spielt.

Four-leaf Clover – das vierblättrige Kleeblatt wird oftmals als Glücksbringer angesehen.

St. Paddy’s Day – ein umgangssprachlicher Name für den St. Patrick’s Day.

Irish Tricolour – der Name für die irische Flagge.

Pot of Gold – eine fiktive Belohnung in Form eines Topfes voller Gold, die man mit Leprechauns in Verbindung bringt und die am Ende des Regenbogens auf den Finder wartet.

Guinness – eine besondere Sorte irischen Starkbiers. Es ist das beliebteste alkoholische Getränk in Irland.

Shillelagh – eine Waffe, die einem Baseballschläger ähnelt. Sie ist ein verbreiteter Gegenstand in der irischen Folklore.

 

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Verbundene posten

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Pin It on Pinterest

Share This