Warum ist die englische Sprache so wichtig?

von Lingoda Team
April 19, 2017

Was ist der Tag der englischen Sprache?

Der weltweite Tag der englischen Sprache wurde von der UNESCO im Jahr 2010 etabliert und er wird jedes Jahr am 23. April begangen. Der Tag wurde erschaffen, um die englische Sprache zu feiern, da sie eine der offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen ist. Zudem soll dieser Tag die kulturelle Vielfalt fördern, Mehrsprachigkeit bewerben und die Verwendung der Sprache an sich hervorheben.

Der Tag ist einer der sechs weltweiten Tage für Sprachen, die von der UNESCO ins Leben gerufen wurden, mit dem letztendlichen Ziel, die gleiche Anwendung aller sechs Sprachen zu fördern. Der 23. April wurde für die englische Sprache gewählt, da dies der Jahrestag der Geburt eines des mitunter großartigsten englischsprachigen Schriftstellers überhaupt ist: William Shakespeare.

Die Geschichte der englischen Sprache und ihr Einfluss

Shakespeare, English language

Die englische Sprache hat sich über eine Zeitspanne von fast 1 500 Jahren entwickelt, mit den frühesten Erscheinungsformen in England um das 5. Jahrhundert, als die Sprache von den angelsächsischen Siedlern auf die Insel gebracht wurde. Englisch ist eine germanische Sprache, die sich allmählich zu einer der einflussreichsten Sprachen der Welt entwickelt hat.

Die älteste Sprachform wird üblicherweise als Altenglisch bezeichnet, während die sich weiterentwickelte Sprachform mit den Anfängen im 11. Jahrhundert als Mittelenglisch bekannt ist. Die Erfindung der Druckmaschine im 15. Jahrhundert brachte auch die Entwicklung zum Frühneuenglisch herbei und die Einführung einer einheitlichen Rechtschreibung im 18. Jahrhundert führte zum Neuenglisch oder auch Modernen Englisch.

Im Laufe ihrer Geschichte stand die englische Sprache unter dem Einfluss anderer westgermanischer Sprachen sowie auch romanischer Sprachen. Ein bedeutender Anteil des Wortschatzes hat sich aus dem Französischen oder Lateinischen entwickelt oder wurde von diesen Sprachen geliehen.

Über die Jahre hinweg hat die weltweite Bedeutung des Englischen wesentlich zugenommen, bis hin zu dem Punkt, an dem es nun die wesentliche Sprache für Handel, Diplomatie, Wissenschaft und Technologie ist. Die Sprache ist mittlerweile so weit verbreitet und hat einen solchen Einfluss, dass sie auch manchmal als die Lingua Franca der Gegenwart bezeichnet wird.

 

Die englische Sprache auf der ganzen Welt und wie sich diese ausgebreitet hat

Die Ausdehnung des Britischen Weltreiches, besonders während des 17., 18. und 19. Jahrhunderts, verhalf dabei, dass sich die englische Sprache zur ersten wahrhaftig globalen Sprache entwickelt hat. Insbesondere wurde die Sprache in Nordamerika, Australien und Indien angenommen, während sich andere ehemals britische Kolonien dazu entschieden, ihre eigene Sprache beizubehalten.

Während des 20. Jahrhunderts wurde die Beliebtheit und der weltweite Einfluss der englischen Sprache durch die Herausbildung der Vereinigten Staaten zu einer der Supermächte dieses Planeten als Folge des Zweiten Weltkriegs gefördert sowie auch durch englischsprachige Filme, Fernseh- und Radiosendungen aus Hollywood und von der britischen Rundfunkanstalt BBC.

Heutzutage sprechen Schätzungen zufolge 400 Millionen Menschen weltweit Englisch als Muttersprache. Hinzu kommen etwa eine Milliarde Menschen, die es als Fremdsprache sprechen. Englisch ist eine offizielle Amtssprache in etwa 60 Ländern auf der ganzen Welt, unter denen sich auch das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten befinden, und ist eine offizielle Sprache der Vereinten Nationen und der Europäischen Union.

 

Der Einfluss der englischen Sprache auf andere Sprachen und anderer Sprachen auf das Englische

English, Spanish, French and German

Wie bereits zuvor erwähnt gibt es etliche Lehnwörter im Englischen aus anderen Sprachen, wie zum Beispiel aus dem Französischen, Lateinischen, Deutschen und Spanischen. Die englische Sprache hat jedoch auch Einfluss auf andere Sprachen. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung mit einigen Beispielen des Einflusses der englischen Sprache auf andere Sprachen und umgekehrt.

 

Englische Wörter und Phrasen, die aus dem Französischen stammen

Etwas weniger als 30 Prozent aller englischen Worte stammen vom Französischen ab, was zum größten Teil auf die Eroberung durch die Normannen im Jahre 1066 zurückzuführen ist. Beispiele von geläufigen englischen Wörtern und Phrasen französischer Abstammung sind unter anderem:

Action (Handlung, Aktion)

Attention (Aufmerksamkeit)

Audible (hörbar, vernehmbar)

Bouquet (Strauß)

Bourgeois (bürgerlich)

Brunette (brünett)

Chivalry (Rittertum)

Coup d’état (Staatsstreich)

Deja vu

Fiancé / Fiancée (Verlobter / Verlobte)

Government (Regierung)

Omelette

Petite (zierlich)

Silhouette

Souvenir

Visible (sichtbar)

 

Englische Wörter und Phrasen, die aus dem Deutschen stammen

Etliche Wörter und Phrasen deutschen Ursprungs haben sich auch in die englische Sprache geschlichen. Dies kann dadurch erklärt werden, dass die beiden Sprachen westgermanisch sind und durch den allgemeinen Einfluss des Deutschen. Einige Beispiele sind unter anderem:

– Blitz

– Bratwurst

– Frankfurter

– Kindergarten

– Muesli

– Pretzel

– Realpolitik

– Rucksack

– Schnapps

– Zeitgeist

 

Englische Wörter und Phrasen, die aus dem Spanischen stammen

Andere romanische Sprachen haben auch einen Einfluss auf die englische Sprache gehabt, was zum Beispiel erklärt, warum so viele englische Wörter und Phrasen spanischen Ursprungs sind. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele:

– Aficionado (Liebhaber)

– Alligator

– Canyon

– Embargo

– Fiesta

– Guerrilla

– Jalapeño

– Plaza (Platz, Einkaufszentrum)

– Rodeo

– Stampede (Ansturm)

– Taco

– Tornado

– Vanilla  (Vanille)

 

Englische Wörter und Phrasen in anderen Sprachen

Natürlich hat das Englische auch einen Einfluss auf andere Sprachen auf der ganzen Welt. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele von Wörtern und Phrasen, die aus dem Englischen stammen, zusammen mit einer Übersetzung oder Erklärung:

Anti-baby Pille (im Deutschen)

Camping (Italienisch für Campingplatz)

Dancing (Italienisch für Tanzsaal vom Englischen Verb dance)

Ferri (Spanisch für Fähre vom Englischen ferry)

Handy (im Deutschen für das Mobiltelefon)

Internet (im Deutschen und Spanischen)

Les jeans (Französisch für Jeans)

Le parking (Französisch für Parkplatz)

Trainer (im Deutschen)

Le weekend (Französisch für das Wochenende vom Englischen weekend)

 

Warum Sie Englisch mit Lingoda lernen sollten

Learn English

Mit Lingoda können Sie Englisch von vollständig ausgebildeten Lehrkräften lernen, die zudem Muttersprachler des Englischen sind. Dies garantiert Ihnen ein wahrhaftiges Lernerlebnis für die englische Sprache. Zudem sind unsere Kurse völlig flexibel, was es Ihnen erlaubt, dass Sie sich einen persönlichen Stundenplan erstellen können, der auf Ihre Bedürfnisse, Ihre Gewohnheiten und Ihren Lebensstil abgestimmt ist, während Sie ganz bequem von Zuhause aus lernen können.

Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Kurse Ihnen alle Vorteile des traditionellen Lernens im Klassenzimmer bieten, mit einer ganzen Anzahl an zusätzlichen Vorteilen. Zudem sind die Sprachkurse von Lingoda in Übereinstimmung mit dem CEFR aufgebaut und als Sprachschüler haben Sie die Möglichkeit, ein offizielles Sprachzertifikat zu erlangen, das internationale Anerkennung genießt.

 

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.