Wie man sich auf Englisch entschuldigt

Wie man sich auf Englisch entschuldigt

Von Laura Jones
Aktualisiert am 17.06.2022

Was heißt Entschuldigung auf Englisch? Ist es wirklich nur “sorry” oder gibt es noch mehr? Wenn die Briten und Kanadier sich jemals streiten sollten, wäre es darüber, wer sich mehr entschuldigt. Wir entschuldigen uns für die kleinsten Verstöße und für Dinge, die wir nicht im Entferntesten verschuldet haben. Wir sind Meister, was Entschuldigungen angeht. Lese hier die Tipps eines Briten, wie du dich auf Englisch entschuldigen kannst.

Bereit, mit Lingoda zu lernen?

I’m sorry

Ist es das am häufigsten verwendete Wort im Vereinigten Königreich? Möglicherweise. Wenn uns jemand um 8 Uhr morgens mit Kaffee überschüttet, wirst du uns sagen hören: “I’m sorry!”

Genauso kannst du sagen “I’m really sorry”. Wenn du das Ganze mit einem britischen Akzent beherrschen willst, musst du einen langen Weg zurücklegen. Dann kannst du den ganzen Tag wie ein Brite sein und dich dafür entschuldigen, dass du dir selbst auf die Füße trittst oder in der U-Bahn angerempelt wirst.

Andere Wege sich auf Englisch zu entschuldigen

Wenn du dich in einer formellen Situation befindest, gibt es andere Redemittel, mit denen du dich ausdrücken kannst.

“Ich bitte vielmals um Entschuldigung heißt” “I must apologise”

“Ich fürchte mein Auto ist Ihnen im Weg.” (So reagieren wir, wenn uns ein Brite hinten auffährt – in so einer Situation gehen wir immer davon aus, dass es unsere Schuld war.)

In der Schriftsprache sieht man oft folgendes: “ Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen” (We regret to inform you). Dabei handelt es sich um eine höfliche Art und Weise, Bedauern auszudrücken.

Bereit, mit Lingoda zu lernen?

Die Schuld auf sich nehmen

Lies die folgende Ankündigung für Londoner Pendler und versuche herauszufinden, wer die Schuld hat.

“Die Züge auf dem Nordgleis verspäten sich. Wir bitten um Entschuldigung (We are sorry) für diese Unannehmlichkeit.”

Na, hast du sie entdeckt? Sich zu entschuldigen bedeutet nicht zwangsläufig, dass man die Schuld auf sich nimmt. Es gibt dennoch Situationen, in denen man zu seinen Fehlern stehen sollte. Achte auf den nachfolgenden fiktiven Wortwechsel zwischen einem Briten und einem Kanadier:

“Entschuldige (sorry) das schlechte Wetter – es ist schrecklich.”
“Ach was, das ist meine Schuld (it’s my fault).” Anscheinend hat Mutter Natur meine Bitte um schönes Wetter nicht erhört.”

Unter Freunden benutzt man ein lässiges “Mein Fehler (my bad)”.
“Ups, ich habe vergessen den Ofen einzuschalten. Mein Fehler (my bad). “

Eine Entschuldigung annehmen

Wenn sich jemand entschuldigt, ist es angebracht, die Entschuldigung anzunehmen. Angenommen, man tritt einem Briten auf den Fuß. Die Person sagt typischerweise “Entschuldigung (sorry)”. Und du antwortest “Keine Sorge (no worries)” oder “kein Problem (no problem)” und gehst weiter. In einer formaleren Umgebung würdest du jedoch feinfühliger reagieren. Stell dir vor, dein Praktikant kommt an und sagt, er hätte den neuen Tesla, den Stolz des Unternehmens, geschrottet.

“Niemand ist zu Schaden gekommen (no harm done)” würdest du antworten und dich heimlich fragen, wie schnell du ihn feuern kannst.
”Das hätte jedem passieren können (It could happen to anyone).”
Du könntest auch antworten “Entschuldigung angenommen (apology accepted)”, auch wenn du es nicht ernst meinst. Auch wenn du sehr aufgebracht bist, erfordert es der Anstand, die Entschuldigung anzunehmen.

Vermeide Missverständnisse

Die Betonung spielt eine wichtige Rolle bei Entschuldigungen. Wenn du Wörter oder Silben falsch betonst, wird dein Gegenüber denken, dass du es nicht ernst meinst. Normalerweise betont man die erste Silbe von “Entschuldigung (Sor-ry)” und flacht in der zweiten Silbe ab. Mit Betonung der zweiten Silbe (Sor-ry) würdest du wie ein mürrischer Teeager wirken, der sich sarkastisch bei den Eltern entschuldigt.

Enschuldigung auf Englisch im kulturellen Kontext

Über kulturelle Unterschiede bei Entschuldigungen solltest du Bescheid wissen. Wie am Anfang festgestellt, erwarten Briten und Kanadier, dass man sich viel entschuldigt. Man wird dich als unhöflich abstempeln, wenn du dich in Großbritannien oder Kanada nicht so verhältst. Amerikaner sehen das lockerer. Wenn sie sich zu viel entschuldigen, wirken sie tatsächlich schuldig oder einfach nur wie Schwächlinge. Oder noch schlimmer: Man hält sie für Briten oder Kanadier. Es tut uns leid!

Bereit, mit Lingoda zu lernen?


Laura ist freiberufliche Autorin und war acht Jahre lang ESL-Lehrerin. Sie wurde im Vereinigten Königreich geboren und hat in Australien und Polen gelebt, wo sie für Lingoda Blogs über alles Mögliche schreibt, von Grammatik bis hin zu Dates mit Englischsprechern. Im ersten Punkt ist sie definitiv besser. Sie liebt das Reisen, welches das andere große Thema ist, über das sie schreibt.Laura mag Pilates und Radfahren, aber wenn sie sich entspannen will, kann man sie zusamengerollt vor einer Netflix Serie finden. Zurzeit lernt sie Polnisch und ihr Kampf mit dieser rätselhaften Sprache hat bei ihr großes Mitgefühl für alle geweckt, die sich schwer tun, Englisch zu lernen. Erfahre mehr über ihre Arbeit in ihrem Portfolio.

Ähnliche Artikel