Warum dir Übersetzen nicht beim Sprachenlernen helfen wird

von Andrea Byaruhanga
February 17, 2021
Warum dir Übersetzen nicht beim Sprachenlernen helfen wird

Wenn du anfängst, eine neue Sprache zu lernen, kommst du kaum umhin, die Vokabeln zu übersetzen. Letztendlich ist es doch so: Wenn du nichts verstehst, musst du irgendwo anfangen. Und natürlich funktioniert so ein Übersetzen manchmal ja auch ganz gut. In vielen Fällen kannst du einfache Sätze Wort für Wort übersetzen und die Bedeutung bleibt gleich. Aber du solltest diese Gewohnheit trotzdem so schnell wie möglich wieder ablegen!

Übersetze deine Zielsprache nicht

Deine Zielsprache funktioniert ganz anders als deine Muttersprache und so solltest du sie auch behandeln. Sie hat sich aus ganz anderen kulturellen Normen und Kontexten entwickelt. Eine Sprache wirklich zu lernen und zu verstehen, geht viel weiter als eine einfache Übersetzung.

Statt zu übersetzen, wäre es sinnvoll herauszufinden, wie die Wörter und Ausdrücke in einem speziellen Kontext benutzt werden … In deiner Muttersprache zu denken und diese Sätze dann in deine Zielsprache zu übertragen, wird dich langfristig nicht weiter bringen.

Schauen wir uns mal ein paar Gründe an, warum es besser ist, bei Null anzufangen, wenn du eine neue Sprache lernst.

Wie sich deine kulturelle Identität verändert, wenn du Expat wirst

Übersetzen ist langsam

Übersetzungsapps können hilfreich sein, wenn du Anfänger bist und einfach nicht das richtige Wort findest. Aber ist es praktisch einen Übersetzer für ganze Konversationen zu benutzen? Sicher nicht!

In einem Gespräch solltest du den Ideen des Gegenübers aufmerksam zuhören und sinnvolle Antwort geben. Woher nimmst du die Zeit dafür, wenn du damit beschäftigt bist, alles zu übersetzen?

Die Person, mit der du sprichst, wird sich schnell langweilen, wenn du beim Sprechen ständig anhältst und deine App benutzt – oder sie immer brauchst, um dein Gegenüber überhaupt zu verstehen.

Und wenn du einfach sehr viele Übersetzungen auswendig lernen würdest? Nun, auch dann würde es noch sehr lange dauern, bis du ein Wort in deiner Muttersprache gefunden und das dann in deine Zielsprache übersetzt hast und umgekehrt.

Diese ganze Übersetzungsarbeit wäre extrem anstrengend. Es ist fast unmöglich, das in längeren Gesprächen durchzuhalten.

Unsere besten Tipps, damit du den Lingoda Sprint erfolgreich beendest

Direkte Übersetzungen funktionieren nicht immer

Es mag jetzt überraschend kommen, aber… Sprachen sind verschieden! Die Wortstellung und Zeitformen sind nur ein paar Beispiele für die Unterschiede zwischen Sprachen. Selbst die Sprachen, die den gleichen Ursprung haben, haben spezifische Slangwörter und Ausdrücke und verschiedene Bedeutungen für ein und dasselbe Wort.

Und jetzt? Na ja, das heißt auch, dass sogar die beste Übersetzungsapp dir bei kontextabhängigen Ausdrücken und langen einzigartigen Sätzen nicht helfen kann. Warum? Weil sie oft wörtlich bzw. Wort für Wort übersetzt.

Guck dir mal dieses Beispiel an:

Versuchen wir mal, das Englische „Sit down“ zu übersetzen. Auf Französisch heißt das „Asseyez-vous“ . Ist also „Asseyez“=sit? Ja! So weit, so gut. Dann ist also „vous“ = down? Nein, „vous“ bedeutet „you“. „Sit down“ wird praktisch zu „Sit you“.

Wie du siehst, sind Sprachen anders aufgebaut und korrekte Übersetzungen können nicht immer Wort für Wort gemacht werden.

Mit relativ einfachen Ausdrücken wie „Sit down“ wird das noch irgendwie funktionieren. Aber Menschen nutzen nicht nur kurze, einfach zu verstehende Sätze beim Sprechen. Ab einem gewissen Punkt sind die einzigartigen Sätze, die du hören wirst (und die Ideen, die du versuchst, auszudrücken) schwer zu übersetzen.

Die besten Sprachen der Welt

Du wirst niemals wirklich fließend sprechen

Dieser Punkt ist eng mit den ersten beiden verbunden. Sprachkompetenz meint, dass du eine Sprache leicht, flüssig und korrekt sprechen kannst.

Wenn du immer eine Pause machen musst, um über die Übersetzung nachzudenken oder eine App zu benutzen, wirst du niemals spontan sprechen können. Der Gesprächsfluss wird unterbrochen und unnatürlich und du wirst keine Verbindung zu deinen Gesprächspartnern aufbauen können. Und wenn das nicht geht, kannst du auch nicht effektiv kommunizieren.

Auch in Situationen, in denen dir jemand viele Informationen in kurzer Zeit gibt (wie z.B. bei einer Arbeitsbesprechung oder einer Vorlesung an der Universität), kannst du Probleme bekommen. Wie sollst du mithalten können, geschweige denn, dich aktiv einbringen, wenn du dich nur auf die Übersetzung konzentrierst?

Echtes Lernen passiert nur, wenn du wirklich in die Zielsprache eintauchst und anfängst in dieser Sprache zu denken. Das ständige Übersetzen wird dir nichts bringen.

Stars, die eine Fremdsprache sprechen

Denk anders

Hör auf, Sprachen als exakte Kopien voneinder zu sehen! Um deine Ziele zu erreichen, trainier dich darauf, auch beim Üben durchgehend in deiner Zielsprache zu denken.

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Englisch

Deutsch

Französisch

Spanisch

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.