Mit Mindmapping erfolgreich eine neue Sprache lernen

von Grace Grossmann
September 10, 2020

Wenn wir alles im Kopf behalten müssen, kann dies schnell überfordern. Es gibt beim Erlernen einer neuen Sprache viele unterschiedliche Bereiche: das Verstehen (und Behalten) neuer Vokabeln, Grammatik, der kulturelle Kontext, die Satzstruktur und so weiter. Deshalb kann Mindmapping dabei helfen, dir den Weg beim Erlernen einer Fremdsprache auf angenehme Weise zu erleichtern.

Was ist Mindmapping?

Mindmapping ist eine kreative Methode, um unsere verstreuten Ideen erfolgreich zu sammeln und in organisierter Form zu Papier zu bringen. Ein Mindmap beginnt in der Mitte und wird mit Zweigen weitergeführt, genau wie ein Stadtplan, und die Ideen erstrecken sich in unterschiedliche Richtungen, um Themen abzubilden. Wie kann Mindmapping also beim Erlernen einer Sprache helfen?

So kann Mindmapping beim Sprachenlernen helfen

Prioritäten setzen

Zunächst geht es beim Mindmapping darum, Prioritäten zu setzen. Stell dir selbst die Frage: Was erhoffst du dir davon, eine Sprache zu lernen? Gibt es einen bestimmten Zeitrahmen? Wie viele Bereiche der Sprache möchtest du abdecken? Setze dir Ziele und unterteile diese in Abschnitte.

Angenommen, deine Priorität besteht im Ausbau deines Wortschatzes, und zwar speziell für das Thema Autofahren vor dem Ablegen deiner Fahrprüfung. (Hier kannst du übrigens lesen, wie du deinen Führerschein in Großbritannien umschreiben lassen kannst.) Du würdest also zum Beispiel Autofahren in der Mitte des Mindmaps aufschreiben und anschließend damit zusammenhängende Schlüsselbereiche filtern, wie etwa Straßenschilder, Fahrzeige, Ampeln usw. Du kannst dann für jeden Bereich eine thematische Wortsammlung mit Farben und Bildern anlegen, um dein Gedächtnis zu unterstützen und dein Mindmap ein bisschen ansehnlicher zu gestalten.

Mindmapping ist auf jeden Fall wegen des visuellen Aspekts eine effektive Lernmethode. Vokabellisten sind überholt und für das Erinnerungsvermögen deines Gehirns nicht sehr hilfreich, wohingegen Mindmaps dich beim Merken von Informationen wirklich unterstützen können.

Vokabeln lernen

Beim Vokabellernen ist dein Gehirn entweder dein bester Freund oder dein schlimmster Feind. Aber keine Sorge – Mindmapping kann dir hier wirklich eine Hilfe sein! Mindmeister.com sagt:

“Mindmaps verbessern das Erinnerungs- und Lernvermögen, indem man dazu übergeht, Punkte zu verbinden, statt sie nur zu sammeln.”

Nutze Symbole, Bilder und Grafiken, damit du dir innerhalb von kurzer Zeit eine große Anzahl von Vokabeln merken kannst. Wie oben erwähnt kannst du ein Mindmap für jedes beliebige Vokabelthema anlegen. Dabei wird der Lernprozess interessant und kreativ und dein Kopf ist mehr bei der Sache, während du eine Sprache lernst.

Fakt ist: Unser Gehirn verliert schnell das Interesse, wenn wir etwas lernen. Deshalb kann Mindmapping dir bei der Konzentration helfen, weil du kreativer ans Sprachenlernen herangehst.

Zum Abschluss

Wie du auch in meinem Blog über Mindmapping lesen kannst, gibt es nicht den richtigen Weg zum perfekten Mindmap (zumindest für all die Perfektionisten!). Mindmaps sind visuelle, grafische Darstellungen, die direkt aus deinem Kopf und deinem Herzen kommen, am besten entspannst dich also dabei. Außerdem hat eine Studie gezeigt, dass Mindmapping aktuell auch als Methode für Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte und Forschende verwendet wird.

Bist du bereit? Lass deiner Kreativität freien Lauf und nutze Mindmapping beim Sprachenlernen direkt von Anfang an, um deine Ziele zu erreichen, Vokabeln zu lernen und mit voller Konzentration dabei zu sein.

Sobald du dein Mindmap angelegt hast, brauchst du Unterstützung von einer qualifizierten Lehrkraft, um deine Ziele zu erreichen. Auf der Lingoda-Webseite kannst du dich heute noch für eine kostenlose Probewoche mit muttersprachlichen Lehrkräften registrieren.

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Englisch

Deutsch

Französisch

Spanisch

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Pin It on Pinterest

Share This