Kennst du dein aktuelles Niveau?

Wie immer bei allen neuen Dingen müssen wir erstmal irgendwo anfangen. Beim Erlernen    einer Sprache ist es genauso. Wir beginnen alle bei A1 an und arbeiten uns dann nach und nach bis C2 hoch. Manche schneller, manche langsamer.

Aber woher soll an wissen, wo man anfangen soll, wenn man nicht einmal genau weiß, welches Niveau man hat? Vielleicht hast du schon ein paar Apps genutzt oder gelegentlich mal Unterricht gehabt, dich aber nie so richtig reingehängt. Vielleicht kannst du sogar mehr, als du denkst!

Der GeRS

Aber was ist mit dem GeRS, fragst du dich jetzt? Bei Lingoda wird der GerS bei der Entwicklung von Lernmaterialien stets berücksichtigt.

Du weißt nicht so genau, worum es sich beim GeRS überhaupt handelt? Der Europäische Rat sagt dazu folgendes: “Der GeRS organisiert die Kenntnisse einer Sprache in sechs Stufen, von A1 bis C2, welche in drei größere Kategorien gefasst werden können: Elementare Sprachverwendung, selbstständige Sprachverwendung und kompetente Sprachverwendung.” Mehr Details und eine Checkliste zur Selbsteinschätzung (wenn das dein Ding ist), findest du hier..

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Warum ist das eigentlich wichtig?

Dein eigenes Niveau zu kennen ist aus verschiedenen Gründen sehr wichtig. Es ist immer am besten, wenn du beim richtigen Niveau loslegst, so ist das Lernen weder frustrierend, noch fängst du an, dich zu langweilen.

Du solltest wissen, was deine Stärken und Schwächen sind, damit du an diesen arbeiten kannst. Oder, damit du dich auf bestimmte Aspekte einer Sprache – sowie beispielsweise auf Sprichwörter oder Grammatik – fokussieren kannst.

Vielleicht hast du vor, bis zum Ende des Jahres in Französisch das Niveau B2 zu erreichen. Wenn du weißt, auf welchem Sprachniveau du dich gerade befindest, kannst du dir deine Zeit optimal einteilen, um dein Ziel tatsächlich zu erreichen. Du kannst dich z.B. beim Lingoda-Sprachmarathon anmelden und hast somit die Möglichkeit, 100% deines Geldes zurückzugewinnen.

Allerdings ist es nicht nur für dich selbst wichtig, dein aktuelles Niveau zu kennen, sondern auch für unsere Lehrer und die anderen Kursteilnehmer. Wenn du in dem Glauben, du hättest ein A2-Niveau, an einem Kurs teilnimmst, in Wirklichkeit ist es aber schon ein B2, wirst du dich schnell langweilen und dich fragen, was eigentlich falsch läuft.

Wenn du den Einstufungstest machst, kannst du innerhalb weniger Minuten herausfinden, welches Niveau du schon hast und positiv in dein nächstes Sprachabenteuer starten. 

Wenn du schon weißt, welches Niveau du hast und deine Fähigkeiten schnell verbessern möchtest, starte deinen Lingoda-Marathon. Klicke einfach auf den Link weiter unten.