Wie man Freunde in einem fremden Land findet
von Lingoda Team
January 16, 2019

Setze anfangs auf Quantität statt Qualität

Es ist verständlich, dass die dich mit Leuten anfreunden willst, die die gleichen Interessen haben wie du. Aber wenn du neu in einer Stadt bist, ist es schwierig einzuschätzen, mit wem du dich gut verstehen wirst.

Sag einfach ja

Sag einfach zu allem ja, zu allem. Der Kollege drei Tische weiter fragt, ob du mit ins Kabarett kommst? Mach das. Du hast dich kurz mit der netten Bibliothekarin unterhalten? Lad‘ sie auf einen Kaffee ein. Du hast deiner 79-jährigen Nachbarin die Tür aufgehalten? Bring ihr etwas Süßes aus deinem Heimatland vorbei und du wirst auf etwas zu trinken. Du hast zu dem Typen, der dir deinen Internetanschluss eingerichtet hat, über Fortnite eine Beziehung aufgebaut? Finde heraus, ob er mit dir nächste Woche ein Bier trinken gehen würde.


Sicher, erstmal ist das etwas peinlich, aber die meisten Menschen sind freudig überrascht, wenn sie auf einen Kaffee oder ein Bier eingeladen werden. Und vergiss deine Kollegen oder die anderen Eltern in der Schule nicht, falls du Kinder hast.

Sports oder tanzkurs 

Auch wenn du dich nicht sicher in der Sprache deiner neuen Stadt fühlst, ist so ein Kurs eine gute Möglichkeit, neue Leuten kennenzulernen. Wenn du zu einem Sport- oder Tanzkurs gehst, wirst du ohnehin meistens die Bewegungen deines Trainers nachmachen, also ist die Sprachbarriere kein großes Problem.

Es findet sich immer jemand, der auch darüber lachen kann, wenn die Schritte wieder mal nicht ganz richtig klappen sind. Bevor und nach dem Kurs unterhalten sich die Leute oft ein bisschen, so hast du die Chance, deine Kurskollegen näher kennenzulernen. Versuche, jede Woche in den gleichen Sportkurs zu gehen, dann wirst du die Leute bald wiedererkennen.

Lern die Sprache

Es kann schwer sein, sich mit Einheimischen anzufreunden, aber oft zeigen sie dir die tollsten Orte deiner neuen Heimat, also lohnt es sich, dranzubleiben.

Die Sprache zu lernen, ist das, womit du beginnen solltest- das „Move to Germany“ Paket gibt dir einen ersten Anstoß, wenn du planst, na ja, nach Deutschland zu ziehen!

Es gibt auch den Lingoda Marathon, der dir die Chance bietet, drei Monate lang eine Sprache zu lernen und bis zu 100% deines Geldes zurückzubekommen! Alternativ kannst du immer noch Einheimische zu Kaffee und Kuchen verleiten von ein bisschen Sprachaustausch zu betreiben: ein paar Wörter von hier gegen ein bisschen Englisch oder Deutsch üben.

Probiere Meetup (Gruppen) aus

Größere Städte haben oft Meetup-Gruppen für Leute, die neu in der Gegend sind. Das ist ein guter Anfang, wenn du verzweifelt auf der Suche nach Gesprächen bist, die sich nicht um die Arbeit drehen. Du triffst alle möglichen Leute-von Studenten über Vollzeitarbeitende bis hin zu Paaren in Elternzeit.

Bei jedem Treffen gibt es dort neue Gesichter, aber du kannst dir sicher sein, dass du immer jemanden findest, der mit dir ins Kino geht oder ein neues Restaurant ausprobiert. Versuch, neben Meetup, auch andere Websites für Expatswie zum Beispiel InterNations, die sich regelmäßig treffen und ausgehen.

Finde ein Stammlokal in deiner Nähe

Das kann eine Weinstube, ein Café, die Bibliothek oder auch die Bäckerei am örtlichen Supermarkt sein-aber geh regelmäßig und zur gleichen Zeit hin. Bald wird dich das Personal kennen, ebenso wie andere Stammgäste. Auch wenn du vielleicht niemals mit dem Mann, der gefühlt eine Stunde für drei Seiten seiner Zeitung braucht, eine Beziehung aufbaust, ist es doch schön, wenn er dir zunickt.

Unterschätz nicht die leise Freude darüber, dein eigenes Stammlokal zu haben, in dem du dich schon als Teil des Inventars fühlst. Wenn alles andere neu und einsam ist, ist so etwas sehr tröstlich. Wenn du Heimweh hast, such eine Bar oder ein Restaurant, wo Gerichte aus deinem Heimatland serviert werden und vielleicht findest du dort auch eine kleine Community, der du dich anschließen kannst.

Such dir Facebook-Gruppen aus der Gegend zu deinen Interessen

Facebook-Gruppen aus der Gegend sind auch eine gute Quelle, um Leute kennenzulernen. Such nach etwas, das du gern tust oder immer schon mal ausprobieren wolltest- Aktzeichnen, Aquarelle malen, wandern, Fahrrad fahren, Kampfsportfilme sehen, im Chor singen, im Garten arbeiten- und schau, ob du (in) einem Verein oder einer Gruppe dazu mitmachen kannst.

Natürlich wird das deine Sprachfähigkeit auf die Probe stellen, aber du lernst in kürzester Zeit viel neues Vokabular. Du kommst mit dem realen Leben in deiner neuen Stadt in Kontakt, wenn du mit deinem Nachbarn im Gemeinschaftsgarten über die Bodenqualität fachsimpelst oder mit den anderen Chormitgliedern nach der Chorprobe noch einen Wein trinken gehst.

Geduld

Das vermutlich Wichtigste, an das du dich immer wieder erinnern musst, ist geduldig zu sein. Mach dir keine Sorgen, wenn du in den ersten Monaten keinen riesigen Freundeskreis hast. Es braucht Zeit, Leute kennenzulernen. Versuch es einfach immer wieder, geh immer wieder aus und du wirst Freunde finden.

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Verbundene posten

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Pin It on Pinterest

Share This