Die besten deutschen Zitate und Sprüche

von Jakob Straub
October 07, 2020

Wie jede Sprache hat auch das Deutsche viele Sprichwörter und Redewendungen. Die Konnotation dieser Phrasen geht weit über die wörtliche Bedeutung der Wörter hinaus. Mit dem Verstehen gängiger deutscher Redewendungen kannst du deine Sprachkenntnisse vertiefen und bekommst gleichzeitig einen Einblick in den oft historischen oder kulturellen Kontext der Sprache. Wir haben hier die wichtigsten Idiome gesammelt, die die deutsche Mentalität und den (oft seltsamen) Humor am besten ausdrücken. Weil Lachen alles ein bisschen leichter macht, findest du hier außerdem lustige und berühmte deutsche Zitate.

Sprüche und Zitate berühmter Deutscher

Die Deutschen sind bekannt als „ein Volk der Dichter und Denker“. So sind natürlich im Laufe der Jahre viele Sprüche entstanden, um Erkenntnisse und Weisheit auch an die nächste Generation weiterzugeben. Damit es nicht allzu schwermütig wird, haben wir ein paar lustige Fehltritte und interessante Weisheiten in unsere Liste der besten deutschen Zitate und Sprüche aufgenommen.

„Der Ball ist rund. Das Spiel dauert 90 Minuten.“ – Sepp Herberger

Dieses Zitat des deutschen Fußballspielers und Managers Sepp Herberger (28. März 1897 – 28. April 1977) wirkt unglaublich nichtssagend und fasst doch den beliebtesten Sport in Deutschland perfekt zusammen. Herberger prägte viele berühmte Fußball-Bonmots, darunter „Das Runde muss ins Eckige“ und „Das nächste Spiel ist immer das schwerste“.

„Flasche leer!“ – „Ich habe fertig!“ – Giovanni Trapattoni

Giovanni Trapattoni ist zugegebenermaßen Italiener. Doch der ehemalige Fußballspieler und Manager setzte die deutsche Sprache während seiner Zeit bei Bayern München während eines emotionalen Ausbruchs kreativ (mit italienischer Grammatik) ein. „Flasche leer“ beschrieb die Kraftlosigkeit des Teams. Das grammatisch falsche „Ich habe fertig“ wird den Deutschen für immer in Erinnerung bleiben, sogar denjenigen, die keine eingefleischten Fußballfans sind.

„Ein jeder kehr’ vor seiner Tür, und rein ist jedes Stadtquartier.“ – Johann Wolfgang von Goethe

Wer hätte gedacht, dass die deutsche Kehrwoche auf Goethe, den Dichter, zurückgeht? Die wörtliche Bedeutung ist natürlich, dass die Welt viel sauberer wäre, wenn jeder seinen eigenen Dreck wegräumen würde. Aber auch im deutschen Sprachgebrauch hat das Sprichwort eine moralische Komponente: Prüfe zuerst den eigenen Charakter, bevor du über andere urteilst.

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ – Albert Einstein

Offenbar verstand der berühmte deutsche Wissenschaftler die menschliche Natur genauso gut wie die Relativitätstheorie.

„Es gehört zum deutschen Bedürfnis, beim Biere von der Regierung schlecht zu reden.“ – Otto von Bismarck

“Wir sind ziemlich sicher, dass dies auch Menschen in anderen Kulturen tun, aber Kneipenpolitik ist in Deutschland heute genauso präsent wie zu Zeiten des ersten Bundeskanzlers.

„Das Wort ‘Wenn’ ist das deutscheste aller deutschen Worte.“ – Friedrich Hebbel

Der Dramatiker und Lyriker drückte die deutsche Tendenz aus, theoretisch zu denken und Überlegungen zu „was wäre, wenn …“ anzustellen.

„Eine Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.“ – Martin Luther

Der deutsche Theologe und Reformator fasste es in dieser schlauen Beobachtung ziemlich treffend zusammen.

„Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.“ – Arthur Schopenhauer

Im Grunde fand der deutsche Philosoph eine verschlungene Formulierung für den Aphorismus „Das Gras in Nachbars Garten ist grüner“.

„Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.“ – Friedrich Nietzsche

Bis heute scheinen viele Deutsche diesem Credo des deutschen Philosophen zu folgen, weil es nach wie vor ein gängiges Sprichwort ist.

„Alternativlos.“ – Angela Merkel

Als Bundeskanzlerin prägte Angela Merkel dieses Schlagwort und den Begriff für etwas, was keine Alternative bietet und oft für unpopuläre Politik verwendet wird. Die Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. wählte „alternativlos“ 2010 sogar zum Unwort des Jahres.

Deutsche Sprichwörter, die die deutsche Mentalität ausdrücken

Für noch mehr unterhaltsame Sprichwörter kannst du auch einen Blick in unsere Sammlung lustiger deutscher Idiome werfen.

Morgenstund hat Gold im Mund.

Gibt es einen Spruch, der noch deutscher ist? Natürlich haben sich die für Pünktlichkeit bekannten Deutschen ein Idiom ausgedacht, um zu betonen, wie wichtig es ist, den Tag früh zu beginnen.

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Hast du etwa erwartet, dass es keine deutschen Sprichwörter mit Wurst gibt? Wir finden, dass es hier keine weitere Erklärung braucht!

Der Hunger kommt beim Essen.

Das mag am Tisch zwar zutreffen, aber die eigentliche Bedeutung ist hier, nicht auf die Motivation zu warten, sondern trotzdem mit etwas anzufangen. Wenn man erst einmal dabei ist, wird die Motivation folgen. Hast du diesen Effekt beim Sprachenlernen vielleicht selbst schon erlebt?

Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Im Englischen gibt es einen ähnlichen Ausdruck, aber es ist nicht schwer zu glauben, dass dieser Spruch vielleicht aus dem Schwarzwald stammen könnte, oder?

Kleinvieh macht auch Mist.

Dies hat nichts mit dem Schaufeln von Viehmist und Aufräumen zu tun, sondern beinhaltet eine eher praktische und vielsagende Botschaft. Einsatz an mehreren kleineren Stellen führt vielleicht allein genommen nicht zum großen Gewinn, aber zusammen ergibt es eine große Belohnung.

Nur die Harten kommen in den Garten.

Im Prinzip bedeutet dies soviel wie das Sprichwort vom Überleben des Stärkeren. Der Ursprung liegt im Gartenbau: Nur starke, entwickelte und widerstandsfähige Pflanzen überleben auch in der freien Natur.

Kein Blatt vor den Mund nehmen.

Dieses deutsche Sprichwort geht auf alte Theatertraditionen zurück. Schauspieler hielten sich den Mund zu, wenn sie sich auf der Bühne über den Adel oder sogar Könige lustig machten. In der Zeit vor dem Einsatz von Masken benutzten sie ein Blatt Papier. Jemand, der seinen Mund nicht offen bedeckt, sagt die Dinge, wie sie wirklich sind. Eine andere Interpretation ist das Bild eines Weinblattes und Alkohol, der die Zunge lockert.

Passt wie die Faust aufs Auge.

Im Englischen gibt es zwei ähnliche Ausdrücke, nämlich „like chalk and cheese“ und „a match made in heaven“. Welcher ist es nun? Man würde doch versuchen, eine Faust auf dem Auge zu vermeiden, oder? Diese Redensart hat ihren Ursprung in einem ironischen Sprichwort, wird heute aber auch wörtlich verwendet. Wenn du also diesen deutschen Ausdruck hörst, dann musst du darauf achten, ob der Kontext wirklich gut passt oder nicht.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Die Deutschen legen Wert auf Ergebnisse und dieses Sprichwort drückt auf vollendete Weise das Gefühl aus, dass Rückschläge auf dem Weg zu etwas unbedeutend sind, solange man am Ende triumphiert.

Übung macht den Meister.

Das klingt wie etwas, was Jedi-Meister Yoda sagen würde, aber man versteht trotzdem, worauf es ankommt: Um fließend Deutsch zu sprechen, muss man üben, üben, üben!

Wenn du beginnen möchtest, diese Sprichwörter in die Tat umzusetzen, dann kannst du die Lingoda-Webseite besuchen und dich für eine kostenlose Probewoche mit unseren muttersprachlichen Deutschlehrkräften anmelden.

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Englisch

Deutsch

Französisch

Spanisch

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Pin It on Pinterest

Share This