Bewirb dich um das Lingoda-Sprachstipendium
von Lingoda Team
October 29, 2020
Bewirb dich um das Lingoda-Sprachstipendium

Hier findest du alles über das Lingoda-Sprachstipendium und wie du daran teilnehmen kannst.

Wir bei Lingoda wissen, dass Covid-19 eine wirtschaftliche Herausforderung darstellt und viele Menschen auf beruflicher Ebene beeinträchtigt hat. Deshalb möchten wir Menschen dabei helfen, durch Sprachenlernen ihre Karriere wiederaufzubauen, eine Anstellung zu finden oder ihre wirtschaftliche Situation zu verbessern.

Wir haben die Lingoda Language Challenge mit dem Lingoda-Sprachstipendium kombiniert: Von allen Teilnehmenden, die die Lingoda Language Challenge abgeschlossen haben, spenden wir 20 % der Stunden an das Sprachstipendium. Diese Stunden decken ein Minimum von 5 Stipendien ab, aber je mehr Lernende die LanguageChallenge beenden, desto mehr Stipendien werden für Bewerberinnen und Bewerber zur Verfügung stehen.

Hier kannst du nachlesen, ob du für das Stipendium infrage kommst und wie du dich für das Lingoda-Sprachstipendium bewerben kannst.

Was beinhaltet das Stipendium?

Alle Stipendien des Lingoda-Sprachstipendiums beginnen im Februar 2021. Die Lernenden haben ein Jahr lang Zeit, um ihre Kurse abzuschließen. Die ausgewählten Stipendiaten legen vor dem Beginn einen Einstufungstest ab, damit sie Unterricht auf ihrem aktuellen Niveau nehmen können.

Jedes Stipendium besteht aus 200 Stunden Lingoda-Gruppenunterricht. Als Stipendiat kannst du aus Englisch und Business Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch auswählen.


So werden Stipendiaten von unserem Sprachstipendium unterstützt

Hier erfährst du, wie Stipendiaten bei der Entwicklung ihrer Karriere profitieren:

Business: Eine neue Sprache zu lernen fördert die Kreativität, die Fähigkeit zur Problemlösung sowie die Entscheidungskraft und Offenheit, was nebenbei auch deinem Geschäftssinn zugute kommt.
Internationaler Arbeitsmarkt: Zwei oder sogar mehr Sprachen zu sprechen ermöglicht es dir, dich bei internationalen Unternehmen zu bewerben und auf dem internationalen Arbeitsmarkt aktiv zu sein.
Netzwerken: Je mehr Sprachen du beherrschst, desto leichter wird für dich die Kommunikation innerhalb deines Netzwerkes und der Ausbau von Geschäftsbeziehungen über mehrere Sprachen, Kulturen und Länder hinweg.
Professionalität: Sprachreferenzen sind eine Möglichkeit, um dich als Kandidaten auszuzeichnen und deinen Lebenslauf von der Masse abzuheben. Arbeitgeber werden dich als geeigneter wahrnehmen und durch deine nachgewiesenen Sprachfertigkeiten sofort wissen, dass du in der Lage bist, dich erfolgreich bei einer Aufgabe zu engagieren.
Kosteneffizienz: Sprachdienstleistungen wie Übersetzungen und Lokalisierung sind geschäftliche Ausgaben, die du sparen kannst, wenn du selbst über Sprachfertigkeiten verfügst. Egal, ob du nun angestellt bist oder deine eigene Firma leitest, ist es zeitlich und kostentechnisch effizienter, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Die Lingoda Language Challenge und das Sprachstipendium

Wie du oben schon gelesen hast, wird eine Mindestanzahl von Stipendien durch das Lingoda-Sprachstipendium garantiert. Je nach Anzahl der Teilnehmenden, die bei der Lingoda Language Challenge ihre Kurse erfolgreich beendet haben, werden noch mehr Stipendien zur Verfügung stehen.

Als Stipendienbewerber musst du nicht an der Language Challenge teilnehmen. Tatsächlich darfst du kein derzeitiger Lingoda-Lernender sein, was wir unten noch einmal in den Kriterien für den Anspruch auf ein Stipendium erklären.
Wer kommt für das Lingoda-Sprachstipendium infrage?
Die Teilnahme am Lingoda-Sprachstipendium steht Menschen auf der ganzen Welt offen, sofern sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Du musst neu bei Lingoda sein, d. h. du darfst derzeit kein aktives Konto haben. Das bedeutet, dass Lingoda-Lernende sowie Teilnehmende an der Lingoda Language Challenge ausgeschlossen sind.
  • Du musst maßgeblich von der Covid-19-Krise betroffen gewesen sein.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 auf deine wirtschaftliche Lage werden individuell auf der Grundlage eines kurzen persönlichen Essays überprüft (siehe unten). Um infrage zu kommen, musst du nachweisen, dass sich Covid-19 seit März 2020 auf deine Haupteinnahmequelle ausgewirkt hat. Es spielt keine Rolle, um welche Art von Vertrag oder Stelle es sich handelt, also zählen auch zeitlich befristete Jobs und Praktika! Selbst wenn sich deine Lage nach deiner Bewerbung um das Stipendium verbessert hat, kannst du trotzdem noch das Stipendium nutzen.

Schritt für Schritt: So nimmst du am Lingoda-Sprachstipendium teil


1.
Überprüfe die oben genannten Kriterien gründlich, um sicherzugehen, dass du für die Teilnahme infrage kommst. Lies bitte unbedingt die FAQ und die Regeln.
2. Fülle das Bewerbungsformular auf Englisch, Deutsch oder Französisch aus. Wir benötigen deine Kontaktinformationen und einige persönliche Angaben sowie Details dazu, wie Covid-19 dein Berufsleben beeinträchtigt hat.
3. Ein wichtiger Teil deiner Bewerbung ist ein kurzes Essay im Umfang von 500 bis 750 Wörtern, in dem du erklärst, was du dir von der Teilnahme am Stipendium erhoffst. Wir möchten dich bitten, konkret folgende Frage zu beantworten:
Wie kann das Erlernen einer Sprache dir dabei helfen, deine Karriere wiederaufzubauen, Projekte umzusetzen und deine Ziele zu erreichen?
4.
Reiche deine Bewerbung vor Ende der Bewerbungsfrist ein!

Die Bewerbungsfrist endet am 30. November 2020.

Unser spezieller Lingoda-Ausschuss wählt dann mindestens fünf Stipendienempfänger aus und benachrichtigt sie im Februar 2021.

Die ausgewählten Stipendiaten beginnen bis Ende Februar 2021 mit ihrem Sprachunterricht und beenden ihren Kurs innerhalb eines Jahres.

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Verbundene posten

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Pin It on Pinterest

Share This