Muss man eine Sprache wirklich fließend sprechen, um im Ausland zu arbeiten?

von Adriana Stein
May 10, 2021
Muss man eine Sprache wirklich fließend sprechen, um im Ausland zu arbeiten?

Warst du schon einmal im Ausland, wo deine Muttersprache weit und breit nicht zu hören war? Die einfachsten Dinge werden auf einmal unglaublich kompliziert – angefangen bei einer Wegbeschreibung bis hin zum Kauf von Busfahrkarten oder einer Essensbestellung.

Als ich mit dem Rucksack durch Europa gereist bin, hatte ich eine ganze Menge Momente der Sorte „lost in translation“. Aber wie du auch vielleicht schon festgestellt hast, kann man ziemlich viel mit Gestik und einer Übersetzungsapp kommunizieren. Du musst die Landessprache nicht unbedingt fließend beherrschen, um dich auf einer kurzen Reise wohlzufühlen.

Wie ist es aber, wenn du planst, ins Ausland zu ziehen und dort zu arbeiten? Unten erfährst du mehr!

Muss man eine Sprache wirklich „fließend“ sprechen, bevor man im Ausland arbeitet?

Wenn du Englisch-Muttersprachler bist und in einem anderen Land arbeiten möchtest, wo eine andere Sprache gesprochen wird, dann wird dein Leben deutlich leichter, sobald du die Landessprache lernst. Als ich zum Beispiel nach Deutschland gezogen bin und Deutsch gelernt habe, hat es mir wahnsinnig geholfen, mit öffentlichen Behörden zurechtzukommen (ganz besonders mit dem Ausländeramt). Aber ich hatte so außerdem noch viel mehr Möglichkeiten für meine freiberufliche Arbeit.

Und auch wenn du nur Englisch sprichst, gibt es für dich viele Jobmöglichkeiten. Es kommt aber tatsächlich darauf an, um welche Art von Arbeit es sich handelt. Schauen wir uns ein paar Optionen an, und zwar je nach Sprachfertigkeiten, die du dabei brauchst.

Stressiger Job und dauernd in Meetings? So findest du trotzdem Zeit zum Sprachenlernen

Jobs, in denen du im Ausland mit Englisch arbeiten kannst

Hier findest du einige der klassischen Jobs, die du im Ausland mit Englisch ausüben kannst:

  • Stadtführer/Stadtführerin oder Touristenguide
  • Lehrkraft
  • Digitale(r) Nomade/Nomadin
  • Nanny oder Babysitter
  • Reinigungskraft oder Servicekraft (Kellner/Kellnerin, Barpersonal, Lieferdienst)
  • Wissenschaft und Forschung
  • Arbeit an der Universität
  • Ingenieurwesen
  • Flugbegleitung


Englisch-Muttersprachler, die im Ausland leben und arbeiten, unterrichten außerdem sehr häufig Englisch als Fremdsprache. Du kannst als Lehrkraft in einer klassischen Schule arbeiten oder online unterrichten. Wenn du dich für die Arbeit als Lehrkraft interessiert, dann solltest du wissen, dass die meisten Unternehmen Lehrkräfte suchen, deren erste Sprache Englisch ist (und in diesem Fall musst du keine weitere Sprache lernen). Als amerikanischer Expat in Deutschland war das für mich tatsächlich der erste Schritt, um in Deutschland zu arbeiten.

Was bedeutet es, zweisprachig zu sein?

Digitales Nomadentum – ja, es ist so cool, wie es klingt

Heutzutage wird digitales Nomadentum mehr und mehr zur Norm. Tatsächlich ist die Anzahl amerikanischer digitaler Nomaden seit 2019 um 49 % gestiegen. Ende 2019 gab es weltweit 22.400 Co-Working-Spaces. Digitale Nomaden arbeiten in ganz unterschiedlichen Bereichen: Videoerstellung, Redaktion und Lektorat, als Blogger, im UX-Design oder sogar in einem eigenen Online-Business.

Wenn du dich für digitales Nomadentum interessierst, dann kannst du sicher sein, dass du eine Vielzahl englischsprachiger Jobs im Ausland und online findest, die zu deinen Fähigkeiten passen und bei denen du keine neue Sprache lernen musst. Ob du nun Au-pair wirst, Flugbegleitung ausprobierst oder den Schritt als digitaler Nomade wagst – die Arbeit im Ausland wird dir garantiert neue Perspektiven eröffnen … und dein Leben verändern.

Trotzdem gibt es einen Punkt, den ich gerne aufgrund meiner persönlichen Erfahrung betonen möchte: Wenn du in einem Land lebst, in dem eine andere Sprache gesprochen wird, dann ist das Erlernen dieser Sprache eine der besten Investitionen, die man im Leben überhaupt machen kann.

Jobs, für die du wahrscheinlich die Landessprache lernen musst

Einige Job erfordern, dass du die Sprache fließend sprichst, und zwar besonders, wenn es darum geht, Gesetze und Prozesse vor Ort zu verstehen. Hier sind einige Beispiele:

  • Jura und Rechtswissenschaften
  • Arzt, Ärztin oder im Gesundheitswesen
  • Internationales Geschäft (alle Positionen, die damit zusammenhängen)
  • Regierungsarbeit
  • Personalwesen
  • Bankenwesen
  • Übersetzungen / internationale Beziehungen
  • Arbeit im Kundendienst


Es ist kein Geheimnis, dass dir mehr Möglichkeiten offenstehen, wenn du eine andere Sprache lernst. Außerdem stechen dein Lebenslauf und dein Anschreiben so aus der Masse hervor. Auch wenn das Land, in dem du arbeitest, neu für dich sein wird, hilft dir Sprache sofort dabei, dich zurechtzufinden (sowohl privat als auch beruflich) und du hast außerdem höhere Chancen auf berufliche Kontakte.

Klar, wenn du als Anwalt oder Anwältin für internationales oder innerstaatliches Recht in einem bestimmten Bereich arbeiten möchtest, dann musst du die Gesetze für das jeweilige Land verstehen – und das bedeutet eben auch, dass du die Sprache ziemlich gut beherrschen musst (und höchstwahrscheinlich auch einen bestimmten Abschluss haben musst). Meistens werden für die Arbeit in Regierungsorganen, im Gesundheits- oder Personalwesen je nach Muttersprache und Kultur auch bestimmte landesspezifische Kenntnisse verlangt.

Maschinelles Sprachenlernen: Was ist linguistische Datenverarbeitung?

Die besten Sprachen, die du für die Arbeit im Ausland lernen kannst

Wenn du dich fragst, auf welche Sprache du dich für die Arbeit im Ausland konzentrieren solltest, dann findest du wahrscheinlich mit Spanisch, Arabisch, Mandarin und Deutsch die besten Jobs. Und mal abgesehen davon eröffnet es dir unzählige Möglichkeiten, um allgemein besser mit Einheimischen kommunizieren zu können. Nehmen wir zum Beispiel Spanisch: Mit dieser Sprache erreichst du 500 Millionen Menschen! Das ist weltweit ein ziemlich großer Anteil, und du kannst dir vorstellen, welche Karrierechancen diese Sprache mit sich bringt.

In jedem Fall werden Übersetzer/Übersetzerinnen und Personal für internationale Beziehungen in jedem größeren Unternehmen gebraucht. Wenn du also zwei- oder mehrsprachig bist, kommst du leichter an diese Jobs, und das unabhängig von der Sprache.

Mit Sprachfertigkeiten wird die Arbeit im Ausland leichter

Ob du ein Croissant gemeinsam mit einer neuen Kollegin in einem schnuckeligen Café verspeist und dabei das neu gelernte französische Wort „délicieuse“ (köstlich) benutzt oder einem britischen Bankmitarbeiter erklärst, dass du „need to withdraw money“ (Geld abheben musst) – deine neue Sprache wird sich sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich als nützlich erweisen.

Begegnungen im Alltag werden unkomplizierter und die Herausforderungen, die es bei der Gewöhnung an einen neuen Lebens- und Arbeitsstil gibt, erscheinen dir weniger groß. Es ist also wichtig, früh mit dem Lernen zu beginnen, damit du auf zweisprachige Unterhaltungen im Geschäftsleben vorbereitet bist. Denn der alles entscheidende Kontakt kann unter Umständen nur ein spanisches Wort entfernt sein (oder jede andere Sprache; du weißt schon, was ich meine).


Eine neue Sprache zu lernen ist nicht immer einfach. Aber es wird dir mit Sicherheit helfen, voll und ganz in die neue Kultur einzutauchen, deine Karriere voranzutreiben und dich in der neuen Lebensphase zurechtzufinden.

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.