Alles, was Sie über das Oktoberfest wissen müssen
von Lingoda Team
September 15, 2016

Man kann davon ausgehen, dass jeder Erwachsene unserer Zeit, der in der westlichen Welt wohnt, schon einmal vom Oktoberfest gehört hat. Wie Sie vielleicht schon richtig erraten haben, hat das Bierfest seinen Ursprung in Deutschland, wo es auch noch jährlich gefeiert wird. Das originale deutsche Oktoberfest stammt aus München, Sie können jedoch Nachahmungen des Münchner Fests in ganz Deutschland finden, ja sogar auf der ganzen Welt. Die echte Version findet auf der Theresienwiese in München statt. Etwas verwirrend bezüglich der Veranstaltungsdaten des Oktoberfests ist jedoch, dass dieses bereits Mitte September beginnt (dieses Jahr am 17.9.) und bis zum ersten Wochenende im Oktober andauert. Dieses Jahr sind wir jedoch besonders vom Glück bedacht, da der Tag der Deutschen Einheit, unser Nationalfeiertag am 3. Oktober, auf einen Montag fällt und das Oktoberfest daher einen Tag länger andauert (merken Sie sich auch schon unseren Blog Post zum Tag der Deutschen Einheit vor, der bald kommen wird).

Die Frage, warum das Oktoberfest gefeiert wird, könnte man auch so einfach beantworten wie mit: “Warum nicht?” Wir könnten uns noch nicht einmal einen Grund gegen das literweise Trinken von Bier und den Spaß durch Fahrgeschäfte ausdenken, selbst wenn wir dies wollten. Das Oktoberfest hat eine lange Geschichte und ist mittlerweile eine langanhaltende Tradition, ohne welche München etwas fehlen würde. Dieser Blog Post wird Ihnen etwas mehr Einblick darüber verschaffen, warum dieses deutsche Bierfest jedes Jahr stattfindet, was man dort machen kann und welche Speisen und Getränke Sie erwarten können.

 

 

Der Ursprung des Oktoberfests

Es war einmal vor langer, langer Zeit ein durchweg beliebter und geliebter Bayrischer König namens Ludwig I. Wie es sowohl im Märchen als auch im wahren Leben geschieht, verliebte er sich in die wunderhübsche Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen (daher auch der Name Theresienwiese). Die beiden entschlossen sich dazu, am 12. Oktober 1810 zu heiraten und da es schien, dass sie Geld im Überfluss und sehr viel Liebe zu verschenken hatten, luden sie die Bürger Münchens dazu ein, mit ihnen zu feiern. Da das Feiern und das Biertrinken so viel Spaß bereitet, wurden die Feierlichkeiten jedes Jahr wiederholt. Langsam kamen dann auch Fahrgeschäfte und Attraktionen hinzu und sogar eine Parade. Hier befinden wir uns also nun, über 200 Jahre später und wir stoßen noch immer auf das Brautpaar an (mehr oder weniger).

 

Was man auf dem Oktoberfest alles machen kann

Das Oktoberfest beginnt traditionell am zweitletzten Samstag um 12 Uhr mittags, wenn der regierende Bürgermeister Münchens das erste Fass ansticht und der Masse verkündet: O’zapft is (für die, die nicht des Bayrischen mächtig sind, dies ist die bayrische Aussprache für angezapft ist es, das erste Fass Bier ist also zum Ausschank bereit und das Bier fließt). Die Theresienwiese (oder auch Festwiese) ist voller riesiger Zelte, die über die Sommermonate (etwa 3 Monate dauert es) aufgebaut werden. Die Festzelte werden von verschiedenen Brauereien betrieben und bieten sechs verschiedene köstliche Biere aus München. Es gibt in manchen Zelten Regelungen für den Zutritt Minderjähriger, erkundigen Sie sich daher zuvor darüber, in welches Zelt Sie gehen können. Abgesehen vom Bier unterscheiden sich die Zelte jedoch auch in der Stimmung, der Dekoration und ihrer Beliebtheit. Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihre Entscheidung in welches Zelt Sie gehen davon abhängig machen, was Sie persönlich bevorzugen. Bevorzugen Sie etwas mehr Ruhe oder große Menschenmassen? Macht es Ihnen etwas aus, wenn Sie auf einen Sitzplatz warten müssen?

Die Frage nach was man auf dem Oktoberfest machen soll, scheint die Antwort “Bier trinken!” ja nur förmlich heraufzubeschwören. In der Tat, es scheint eine ganz Menge Bier zu geben, das getrunken werden muss! Das Bier auf der Wies’n kommt in 1 Literkrügen (Maß genannt) und man sollte immer die vollen 10 € bezahlen, auch wenn es weniger ist. Es wird sehr ungerne gesehen, wenn Sie der Bedienung kein Trinkgeld geben. Die Bedienungen tragen wunderschöne, traditionelle Kleider, die man auch Dirndl nennt, und die meisten Bedienungen können mehr volle Maß tragen, als Sie wahrscheinlich trinken können. Natürlich gibt es auch nicht-alkoholische Getränke und es gibt auch das Weinzelt, aber wer möchte schon auf dem Oktoberfest in München beim Weintrinken gesehen werden?

Es muss jedoch auch angemerkt werden, dass man auf dem Oktoberfest mehr tun kann, als nur Bier trinken. Bei diesem überragenden Bierfest steht nämlich das gemeinsame Feiern an oberster Stelle. Die Leute singen, grölen und tanzen zusammen – manchmal sogar auf den Tischen. Zu den Aktivitäten auf dem Oktoberfest zählt auch, dass sie eine Unmenge an Fahrgeschäften und kleinen Läden haben, wo Sie Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten ein Lebkuchenherz zum Andenken kaufen können.

Seien Sie sich dessen bewusst, dass eine Vielzahl der Menschen traditionelle Kleidung und Trachten tragen wird. Wir haben das Dirndl für die Frauen bereits erwähnt, aber wir dürfen natürlich die Lederhosen auch nicht vergessen. Es gibt jedoch viele Bayern die glauben, dass nur ein waschechter Bayer Lederhosen tragen darf.

 

 

Speisen und Getränke

Es gibt eine Menge mundwässernder Bayrischer Spezialitäten, die Sie probieren müssen, wenn Sie auf dem Oktoberfest sind. Typisches Oktoberfestessen schließt Brezn (Brezeln), Haxn (Schweinshaxe), Obazda (ein Brotaufstrich mit Weichkäse), Hendl (ein halbes Hähnchen) und viele andere ein. Einige Zelte öffnen bereits eine Stunde, bevor der Bierausschank beginnt, und sie erlauben es Ihnen, dass Sie Ihr eigenes Frühstück mitbringen dürfen. Sie sollten sich jedoch dessen bewusst sein, dass aufgrund neuester Sicherheitsentwicklungen das Mitbringen großer Taschen und Gepäckstücke zum Oktoberfest 2016 nicht erlaubt ist.

Wir haben bereits kurz über die Frage, was es zu trinken gibt, gesprochen. Wie zuvor erwähnt, bieten sechs verschiedene Brauereien ihr Bier an. Sie unterscheiden sich etwas in Geschmack und Alkoholgehalt, aber wir denken, dass Sie sie wohl selbst probieren müssen. Sicherlich sehen wir Sie schon bald mit einer Maß, wie Sie dem Nachbarn zuprosten. Vielleicht wagen Sie es sogar einen Schritt weiter auf der Wies’nexpertenskala und Sie können beim Oans, zwoa, gsuffa! einstimmen (eins, zwei, es wird getrunken!).

 

10 Bayrische Wörter und Phrasen, die Ihnen auf dem Oktoberfest helfen werden

Bayrisch Hochdeutsch Erklärung Beispiel
Biafuizl (der) Bierdeckel Ein Bierdeckel wird oft vom Servicepersonal benutzt, um zu zählen, wie viele Maß jemand getrunken hat „I hob scho drei Maß auf am Biafuizl”

Ich habe schon drei Maß auf dem (Bier)deckel.

Brezl/Brezn (die) Bretzel Die beste Vorsorgemaßnahme, um die ganzen Maß vertragen zu können „I kannt ‘etz a Bretzl guad gebraan”

Ich könnte jetzt eine Brezel gut gebrauchen

Haisl (das) Häuschen Ein typisch bayrischer Ausdruck für die Toilette, vor Allem, wenn sich diese draußen befindet „Wo is’ns Haisl?’

Wo ist denn die Toilette?

Haxn (das) (Eis-)bein Eisbein oder Haxe kann in gekochter oder gegrillter Form kommen „Dess Haxn is narrisch guad”

Dieses Eisbein ist ausgesprochen gut

Hendl (das) Huhn Ein gegrilltes Huhn, normalerweise in halber Form, zu dem ein Brötchen (die Semmel) gereicht wird „A Hendl, a Brezn und an Obatzdn“

Ein halbes Hähnchen, eine Bretzel und etwas Obazda, bitte.

Maß (die) Maß Der Name der 1 Literkrüge, in denen das Bier auf dem Oktoberfest serviert wird „I häd gern a Maß bitte”

Ich hätte gerne eine Maß, bitte

„O’zapft is!” Angezapft ist es! Dieser Ausruf markiert den offiziellen Beginn des Oktoberfests, wenn der regierende Bürgermeister Münchens das erste Fass Bier ansticht
„Oans, zwoa, g’suffa!” Eins, zwei, gesoffen! Ein Trinkspruch und Lied zum Anstoßen der Krüge
Wiesn (die) Wiesen Die Wiesn bezeichnet die Theresienwiese und wird als Synonym für das Oktoberfest verwendet „I moag die Wiesn”

Ich mag das Oktoberfest

„Wos sogsd?” “Was sagst du?” Fall ein betrunkener Bayer mit Ihnen spricht und Sie nichts verstehen

 

Lernen Sie Deutsch und machen Sie das meiste aus Ihrer Erfahrung auf dem Oktoberfest

Es wird Ihnen sicherlich helfen, wenn Sie auf dem Oktoberfest Deutsch sprechen können. Hier bei Lingoda, wo Sie von Muttersprachlern unterrichtet werden, können Sie mehr über die regionalen Sonderheiten und die Dialekte des Bayrischen lernen, was Ihnen dabei helfen wird, mehr zu verstehen. Und seien wir mal ehrlich, es ist besser das Oktoberfest singend und grölend zu genießen, als dass Sie leise in der Ecke Ihr Maß trinken.

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Verbundene posten

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Pin It on Pinterest

Share This