5 wichtige Lektionen zum Sprachenlernen

von Grace Grossmann
November 11, 2020
5 wichtige Lektionen beim Sprachenlernen

Wichtige Lektionen gibt es im Leben überall – und es liegt an uns selbst, sie wahrzunehmen und aus ihnen zu lernen. Beim Lernen einer neuen Sprache durchläuft man viele persönliche Entwicklungsphasen. Man lernt nicht nur, auf andere Weise zu sprechen, sondern auch zu leben und zu fühlen. Auf dieser Achterbahnfahrt der Gefühle lernt man weitaus mehr über sich selbst, als man denkt.

Wie ein persisches Sprichwort so schön sagt: „Eine neue Sprache ist wie ein neues Leben.“

5 wichtige Lektionen beim Sprachenlernen

1. Geduld ist eine Tugend

Bist du beim Erlernen einer neuen Sprache schon einmal an den Punkt gelangt, an dem du aufgeben wolltest? All die unzähligen Stunden fühlen sich an wie reine Zeitverschwendung, wenn du einmal nachschaust, wie man dieses einfache Wort ausspricht, das du inzwischen schon beherrschen solltest. Der Lernprozess ist überwältigend. Du willst zwar sofort eine neue Sprache sprechen, aber du musst dir Zeit geben. Wie immer im Leben ist auch hier Geduld eine Tugend. Wenn du lernen kannst, dem Prozess zu vertrauen und dir selbst deine Leistung anzurechnen, dann wirst du den Fortschritt sehen können.

Die besten Berufe für Bilinguale

2. Doch, es gibt einen Fortschritt!

Auch wenn es sich nicht danach anfühlt: Du kommst voran. Die zweite wichtige Lektion beim Sprachenlernen ist, auch den Weg zum Ziel zu genießen. Setz dir Ziele, aber bleib dabei realistisch. Auf dem Weg zum selbstbewussten Sprechen musst du dir Zeit geben und deinen Fortschritt wahrnehmen, statt zu hart mit dir ins Gericht zu gehen. Lies hier unsere Tipps zu Erwartungen versus Realität beim Sprachenlernen – vielleicht helfen sie dir dabei, deinen Fortschritt zu sehen.

Top 10 Berlin Insider Reisetipps

3. Selbstvertrauen aufbauen

Wenn du eine neue Sprache übst, dann spielt auch Angst eine Rolle, was ganz normal ist. Wie alle neuen Dinge ist auch hier weiterzumachen der einzige Umgang mit der Angst. Du gewinnst an Selbstvertrauen, sobald du anfängst, an dich selbst zu glauben, Geduld mit dir zu haben und den Lernprozess zu genießen. Beim Erlernen einer neuen Sprache wächst dein Selbstvertrauen, weil du aktiv daran arbeitest, sicher zu sprechen, Schwachstellen zu finden und so dazuzulernen. Auch die Menschen in deinem Umfeld werden dein Selbstvertrauen stärken.

Die besten Sprachen der Welt

4. Gemeinschaft ist alles

Beim Sprachenlernen können wir wählen, ob wir alleine oder mit anderen gemeinsam lernen. Du wirst mit großer Sicherheit irgendwann feststellen, dass Gemeinschaft ein sehr wichtiger Aspekt beim Erreichen deiner Ziele ist. Wenn du mit anderen zusammen lernst, fühlen sich alle durch den Kontakt von Mensch zu Mensch wohler. Die Zusammenarbeit beim Sprachenlernen ist eine wichtige Lektion: Nämlich dass wir einander brauchen, um Erfolg zu haben.

10 Arten “I love you” auf Englisch zu sagen

5. Die Art, wie du mit dir selbst sprichst, wird dich definieren

Wie du schon gelesen hast, kann dich Angst lähmen. Sie kann dazu führen, dass du aufhörst, eine Sprache zu lernen, oder aber noch entschlossener als je zuvor bist. Die größte Lebensweisheit beim Sprachenlernen ist, dass die Art, wie du mit dir selbst sprichst, dich selbst definiert. Wenn du eine positive Einstellung hast, motiviert bist und dir Ziele setzt, dann kannst du diese Tipps auch allgemein im Leben nutzen. Achtsamkeit kann dir dabei helfen – hier findest du unseren Artikel darüber, wie Sprachenlernen mit Achtsamkeit zusammenhängt.

Zusammengefasst sind unsere fünf Lebenslektionen beim Sprachenlernen Geduld, Fortschritt, Selbstvertrauen, zwischenmenschliche Beziehungen und ein positiver Umgang mit dir selbst. Was sind deine wichtigen Lektionen zum Sprachenlernen?

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Englisch

Deutsch

Französisch

Spanisch

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.

Pin It on Pinterest

Share This