10 Gründe, warum der Lingoda Sprach-Marathon wie ein echter Marathon ist!

von Lingoda Team
December 10, 2018

Wenn du jemals an einem Marathon teilgenommen oder eine Sprache gelernt hast, weißt du, dass für beides Konzentration, Planung und Ausdauer benötigt werden. Unsere Lauf- und Lernexperten haben zahlreiche Tipps für angehende Lerner zusammengestellt, die mit Lingoda auf Distanz gehen wollen.

  1. Geh auf das Ereignis ein: Klingt ja erstmal offensichtlich. Natürlich möchtest du dabei sein. Aber mach es nicht auf den letzten Drücker! Der Lingoda-Marathon hat, wie jede andere populäre Sportveranstaltung, nur eine begrenzte Zahl an Plätzen. Sichere dir jetzt unverzüglich deinen Platz.
  2. Wähle dir einen Zeitplan aus: Anfänger, Fortgeschrittener oder Experte? Jeder Läufer wird dir sagen, dass die Wahl des Trainingsplans, der zu dir passt, entscheidend ist. So ist es auch mit dem Erlernen einer Sprache. Lingoda wählt dabei einfach den Unterricht aus, der deinem Sprachniveau entspricht.
  3. Hast du die richtige Ausrüstung? Von Turnschuhen, Fitnesstracker und Sportklamotten bis hin zu einem gut laufenden Laptop, einer guten Internetverbindung und einem ruhigen Plätzchen zum Konzentrieren. Nur wenn sichergestellt ist, dass du die nötige Ausrüstung hast, kannst du das bestmögliche Ergebnis erzielen.
  4. Richtig aufwärmen: Stelle vor dem Unterricht (oder einem Trainingslauf) fest, dass Gehirn und Körper wach sind. Dafür strecken sich Läufer 15 Minuten lang und joggen. Für optimales Lernen, empfehlen wir einen kurzen Spaziergang von fünf Minuten und einen Kaffee deiner Wahl, vor dem Unterricht.
  5. Erscheine pünktlich! Kein Marathonläufer würde erst eine Minute vor dem Start erscheinen. Gleiches gilt für deinen Sprachunterricht. Stell also sicher, dass du mindestens zehn Minuten vor Beginn des Unterrichts eingerichtet und online bist. Überprüfe, ob du eine gute Internetverbindung hast sowie deine Mikrofon- und Lautsprecher-Einstellungen.

Language learning

Kaffee und ein ruhiger Platz zum Fokussieren – für ein optimales Ergebnis deines Sprachunterrichts

  1. Warm down: Die richtige Routine nach dem Laufen verhindert Verletzungen. Mit Lingoda wird sichergestellt, dass du das Beste aus deiner Sitzung rausholst. Nimm dir nach dem Unterricht 15 Minuten Zeit zum Verdauen und notiere dir die wichtigsten Lernpunkte.
  2. Tank Energie: 2-3 Stunden in der Woche und das für drei, sechs oder zwölf Monate ist harte Arbeit. Läufer tragen Gele zum Auftanken auf. Sichere dir vor dem Unterricht ein oder zwei Snacks. Stelle sicher, dass du während der Sitzung genügend zu Trinken hast. Du wirst nämlich viel reden!
  3. Trainiere regelmäßig: Laufen und Lernen sind Gewohnheiten. Finde eine Tageszeit, die für dich am besten geeignet ist und versuche, deinen Unterricht, um diese Zeit herum einzubauen. Wir empfehlen dir, mindestens sieben Tage im Voraus zu buchen, um die Kurse zu erhalten, die zu deinem Zeitplan passen.
  4. Übe, dich zu entschuldigen! Es dauert drei, sechs oder zwölf Monate, egal ob du täglich läufst oder eine Sprache lernst. Überdenke deine Entscheidungen und lass dich ab und zu für soziale Ereignisse entschuldigen. Ein Marathon steht nun einmal an erster Stelle.
  5. Teile deine Erfahrungen: Wenn du dich mitten in deinem Training oder in der Lernphase befindest, ist es wichtig, Unterstützung von anderen Teilnehmern zu erhalten. Dafür hat Lingoda eine Marathon-Facebook-Gruppe organisiert, in der die Teilnehmer gegenseitig Lerntipps austauschen können.

Zusatztipp!

Feiere mit Stil! Herzlichen Glückwunsch, du hast es geschafft! Wenn du es nach drei, sechs oder zwölf Monaten Lernen geschafft hast, solltest du diese Zeit auch gebührlich feiern. Vergiss nicht, es der Welt mitzuteilen. Hier kannst du eine Bewertung für den Lingoda-Marathon hinterlassen.

Wähle deine Sprache und mache den Einstufungstest bei Lingoda

Bereit, das Lernen mit Lingoda zu beginnen?

Personalisiere dein Lernerlebnis und hab Freude am Sprachenlernen.